Tiroler Wintertourismus bilanziert zur Saisonhälfte ausgeglichen

Innsbruck (TP/OTS) - Die Auswertung der aktuellen Tourismuszahlen zeigt einen stabilen Verlauf der ersten Hälfte der Wintersaison. Im Zeitraum November 2013 bis Jänner 2014 wurde im Vergleich zum Vorjahr eine leichte Steigerung um +0,3% bei den Ankünften erzielt. Damit konnten bisher 2,4 Millionen Gäste in Tirol begrüßt werden. Mit knapp 11 Millionen Übernachtungen gab es allerdings einen leichten Rückgang um -1,2% in der Nächtigungsstatistik zu verzeichnen.

Die bisherige Wintersaison liegt damit im langfristigen Vergleich bei den Nächtigungen auf Platz drei und bei den Ankünften knapp an erster Stelle. Insgesamt machen die Nächtigungen von November bis Jänner durchschnittlich rund 42% der gesamten Wintersaison aus. Die Aufenthaltsdauer liegt in der bisherigen Saison bei 4,6 Tagen und ist damit derzeit im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Tage) leicht rückläufig.

Trotz Einbußen im Jänner bei Nächtigungen (-5,4%) und Ankünften (-2,2%) konnte sich der Tiroler Wintertourismus in der Saisonzwischenbilanz auf hohem Niveau halten. Im bisherigen Saisonverlauf zeichnet sich insbesondere am wichtigsten Quellmarkt Deutschland eine stabile Situation ab: In Summe konnte bei den deutschen Gästen im Bereich der Ankünfte ein leichtes Plus erzielt werden (+0,8%), während bei den Nächtigungen leichte Rückgänge zu verzeichnen waren (-0,6%). Bei Gästen aus Österreich kam es sowohl bei den Ankünften (+2,4%) als auch bei den Nächtigungen (+0,8%) zu Steigerungen. Nächtigungszuwächse gab es zudem aus der Schweiz (+3,3%) und Russland (+2,0%), ein konstantes Ergebnis aus Großbritannien (+0,2%). Rückgänge sind hingegen aus den Märkten Niederlande (-4,2%), Belgien (-1,8%), Polen (-4,4%) und Italien (-6,5%) zu konstatieren.

"Trotz der anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Situation in einigen europäischen Ländern und der Herausforderungen aufgrund extremer Witterungsverhältnisse hat sich auch im bisherigen Winter die Tirols Tourismuswirtschaft als exzellent arbeitende Branche auf höchstem Niveau bestätigt", freut sich Tiroler Tourismusreferent und Landeshauptmann Günther Platter. Nun müsse mit vollem Engagement für die zweite wichtige Saisonhälfte gearbeitet werden, um die Motivation und die Lust auf Wintersport bei den Gästen bis zum späten Ostertermin aufrecht zu erhalten.

"Unsere starke internationale Wettbewerbsposition als führendes Sportland Nr. 1 der Alpen ist dabei genauso wichtig, wie unsere hervorragenden Angebote vor Ort in den einzelnen Tiroler Destinationen, unsere Gastfreundschaft, sowie begeisternde Kommunikationsleistungen in den Märkten", betont Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung.

Bei den unterschiedlichen Beherbergungskategorien wurde im bisherigen Saisonverlauf bei der 5/4-Stern-Hotellerie ein Nächtigungszuwachs erzielt (+ 0,7%). Leichte Nächtigungsverluste verzeichneten die Ferienwohnungen (gewerblich -0,2%, privat -0,5%), stärkere Rückgänge registrierten die 3-Stern-Hotellerie (-3,0%) sowie die Privatquartiere (-5,5%).

Rückfragen & Kontakt:

Tirol Werbung GmbH
c/o Florian Neuner
Maria-Theresien-Str. 55
a-6020 Innsbruck

Tel.: +43 512 5320 320
Fax:: +43 512 5320 92320
Mobil: +43 664 80532320

mailto:presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0009