Wien wird Bierhauptstadt

Die Craft Beer Bewegung kommt nach Österreich

Wien (TP/OTS) - Volle "Craft" voraus heißt es zurzeit in weiten Teilen Wiens. Auch im Bierlokal Hawidere versammeln sich jeden Abend dutzende Bierliebhaber, um die neuesten Kreationen an Craft Bieren aus aller Welt zu verkosten. Craft bedeutet nicht etwa kräftig oder stark, sondern steht für handwerklich gebrautes Bier. Im Gegensatz zu den weltweit verkauften "Mainstream" Bieren, die so gebraut werden, dass sie möglichst vielen Menschen schmecken, braut der Craft Braumeister in erster Linie ein Bier, das ihm selbst schmecken muss. Besonders beliebt sind die India Pale Ales (IPA), die ursprünglich gebraut wurden um die Soldaten in den britischen Kolonien der East India Company zu versorgen. Um den langen Seeweg zu überstehen wurde es extrem stark eingebraut und damit haltbar gemacht. In Indien sollte es dann eigentlich wieder verdünnt werden, was aber, oh Wunder, selten geschah.

Viele Gäste tanken besonders Sonntag abends bei Burger und Bier "Craft" für die neue Woche. Da wandert schon mal ein bitter fruchtiges "Jaipur" IPA über die Schank, ebenso wie ein "Aecht Schlenkerla" Rauchbier mit über Buchenholz geräuchertem Malz oder ein "Anchor Porter" aus San Francisco mit kräftigen Schokolade- und Karamelltönen.

Das Sortiment wurde gemeinsam mit den Craft Beer Experten der Firma Ammersin erstellt. Alle zwei Monate treffen sich die Biersommeliers der beiden Firmen, um neue Craft Biere zu verkosten und in die Hawidere Bierkarte aufzunehmen. "Unser Team freut sich schon besonders auf den 2. April" so Dominique Schilk, Geschäftsführerin des Hawidere und staatlich geprüfte Biersommelière "dann werden wir als eines der ersten Lokale Österreichs das schottische "Brewdog Punk" IPA vom Fass anzapfen. Wir haben intensiv getestet und verkostet und können zu jedem unserer Burger das passende Craft Beer als Speisenbegleitung empfehlen. Mit den 17 Craft Beers bieten wir nun knapp 60 verschiedene Biere an."

Dass man Biertrinken auch in den Dienst der guten Sache stellen kann, beweist das Hawidere mit folgenden zwei Aktionen: Jedes Monat wird ein anderes Craft Beer als Solidaritätsbier verkauft, pro Flasche geht 1 Euro an das Wiener Integrationshaus. Am 26. April bei "Burger Essen für die Gruft" geht der komplette Erlös aller an diesem Tag gezapften Craft Beers und aller verkauften Burger an die Gruft. Bereits etabliert hat sich der "Kulturmontag im Hawidere". Geführte Verkostungen und Vorträge zum Thema Bier stellen einmal im Monat die Bierkultur in den Mittelpunkt.

Kurzfassung: http://www.hawidere.at/hawidere-craft-beer.pdf

Rückfragen & Kontakt:

Windisch Adalbert
HAWIDERE, Ullmannstraße 31, 1150 Wien
tägl. von 17 - 2 Uhr geöffnet www.hawidere.at
Tel.: +43 664 150 84 29 kowara@hawidere.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001