Urlaub im XXL Format (mit Umfrage)

Baierbrunn (OTS) - Jetzt ist die Zeit der Ferienplanung und immer häufiger machen Familien Urlaub im XXL Format. Das hat seine Vor- und Nachteile hat unsere Straßenumfrage ergeben:

0-Ton: 25 Sekunden (Umfrage)

Ja, mit den Großeltern, Eltern und den Kindern wegzufahren, in der großen Familie, das finde ich unheimlich anstrengend, weil dann plötzlich alle auf einem Haufen sind, und es wird erwartet, dass man auch die ganze Zeit alles mitmacht....Wir sind mindestens zehn Jahre hintereinander mit der Familie zum Skilaufen gefahren. Das war wunderbar....Wir sind ja etwas vorsichtiger, nicht so viel erlauben und so, und meine Tochter hat ja alles erlaubt.

Generationsübergreifende Ferien können toll sein: Enkel werden von Oma und Opa verwöhnt, die Großeltern freuen sich an vielen gemeinsamen Gespräche und Unternehmungen, und Eltern genießen es, dass sie all ihre Lieben um sich haben und trotzdem abends allein ausgehen und morgens ausschlafen können, berichtet das Apothekenmagazin Senioren Ratgeber. So ein Urlaub birgt aber auch Konfliktpotenzial und darum sollte man sich vorher unbedingt zusammenzusetzen, empfiehlt Chefredakteurin Claudia Röttger:

0-Ton: 15 Sekunden

Alle Mitreisenden sollten klar sagen, was sie für Erwartungen an den Urlaub haben und worauf sie vor allem keine Lust haben. Zum Beispiel wollen die Großeltern auch Zeit für sich haben und nicht nur Babysitter spielen. Und Eltern wollen gerade auch mal mit ihren Kindern etwas alleine unternehmen, ohne schlechtes Gewissen.

Was sollte man bei der Buchung bedenken, damit man sich nicht auf die Nerven geht?

0-Ton: 21 Sekunden

Wichtig ist, dass man schon bei der Auswahl der Unterkunft auf genügend Platz achte, z.B. auf eigene Schlafräume. Sinnvoll sind auch getrennte Urlaubskassen, damit niemand das Gefühl hat, allem zustimmen zu müssen, nur weil der andere zahlt. Außerdem sind eine unkomplizierte Anreise und ein breitgefächertes Freizeitangebot für alle Altersstufen von Vorteil, denn sonst sind die Kinder schnell gelangweilt.

Was kann jeder einzelne dafür tun, dass aus gemeinsamen Urlaubstagen harmonische Ferien?

0-Ton: 17 Sekunden

Die Zauberworte heißen Toleranz, Respekt und Gelassenheit, wenn es harmonische und erholsame Ferien werden sollen, denn davon haben alle Familienmitglieder etwas. Wenn es doch mal Krach gibt, sollte man bei nächster Gelegenheit darüber reden und den Ärger aus der Welt schaffen, damit man die Ferien gemeinsam weiter genießen kann.

Dazu noch gutes Wetter und der gemeinsame Urlaub wird zu den schönsten Tagen des Jahres.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NAA0001