Barrierefreiheit in Einzelhandel und Tourismus: Stadtmarketing Austria Praxistag in Hall in Tirol

Hall in Tirol (TP/OTS) - Bis Ende 2015 wird Barrierefreiheit von öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten gesetzlich gefordert. Bei Verstößen kann von den Betroffenen Schadenersatz wegen Diskriminierung gefordert werden. Damit Stadtmarketingorganisationen und UnternehmerInnen darauf vorbereitet sind, thematisiert der Stadtmarketing Austria Praxistag am 12. Juni in Hall in Tirol die große Bandbreite des Begriffs "Barriere", welcher allzu oft auf die bauliche Gestaltung von Räumlichkeiten reduziert wird. Aber nicht nur Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, sondern auch seh- oder hörbehinderte, von Allergien betroffene, geistig oder psychisch eingeschränkte Personen stoßen in ihrem alltäglichen Leben häufig auf Barrieren (diese Personengruppen machen in Österreich ca. 20% der Bevölkerung aus).

Der Anwalt für Gleichbehandlungsfragen für Menschen mit Behinderungen, Dr. Erwin Buchinger, hält einen Vortrag über "Rechtliche Hintergründe zur Barrierefreiheit von öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten". Im Zuge dessen schildert er mögliche Rechtsfolgen, wobei er seine langjährigen Erfahrungen aus Interventionen, Schlichtungen und Klagen einfließen lässt. Architektin und Mediatorin DI Ursula Spannberger (Firma RAUM.WERTcc) wird auf bauliche Barrieren eingehen und erklären, ab wann z.B. ein Eingang barrierefrei ist. Darüber hinaus thematisiert sie die unterschiedlichen Bedürfnisse behinderter Menschen und zeigt mögliche Lösungen auf. Mag.a Petz von der Austrian Accessibility Academy Linz und JKU Linz (Institut Integriert Studieren) stellt in ihrem Beitrag zur "eAccessiblity" die Wichtigkeit barrierefreier Homepages und Web-Inhalte in den Mittelpunkt. Das Thema "Barrierefreiheit im Tourismus" wird Mag. (FH) Gleirscher (Tirol Werbung GmbH) behandeln:
mit der Initiative "Tirol barrierefrei" hat die Tirol Werbung eine Plattform ins Leben gerufen, welche einen umfassenden und unkomplizierten Zugriff auf barrierefreie Urlaubs- und Freizeitangebote ermöglicht. Mag. (FH) Gleirscher wird in ihrem Vortrag erläutern, welche Qualitätskriterien solche Angebote erfüllen müssen und was bei Qualitätsüberprüfungen barrierefreier Unterkünfte zu beachten ist.

Termin:
12. Juni 2014, 10.00 bis 16.00 Uhr

Tagungsort:
Hall in Tirol

Anmeldung:
Im Stadtmarketing Austria Vereinsbüro (Tel. 0662 / 845453-16) oder online unter http://stadtmarketingaustria.at/
(Seminargebühr Euro 95,-- p. P. exkl. 20 % MWSt.)

Stadtmarketing Austria versteht sich als Kompetenzzentrum für vernetztes Denken im Bereich der Orts- und Stadtkernentwicklung. Kompetenzaustausch, Wissenstransfer und Innovation stellen wichtige Leitlinien der Aktivitäten des Vereins dar. Die Praxistage sind daher das probate Instrument für einen intensiven Diskurs aktueller Projekte und Themen.

Gesamtprogramm: http://stadtmarketingaustria.at

Rückfragen & Kontakt:

Stadtmarketing Austria, Eva Demelmair, MA; Münzgasse 1/2, 5020 Salzburg, +43/662/845453-16, office@stadtmarketingaustria.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003