Neues aus dem ACB

Wien (TP/OTS) - Mit 2014 freut sich das Austrian Convention Bureau über zwei weitere Mitglieder im Kreis des Verbandes. Dabei komplettiert Convention Burgenland den Kreis der neun Bundesländer Convention Bureaus. Mit Copaloca the Catering Company erweitert sich die Interessengruppe der Zulieferer im Bereich Catering. Wer sind die neuen Mitglieder des ACBs und was sind ihre Beweggründe? Und apropos Catering, da war doch was auf der Convention4u in Linz!

Wunschkunde oder Kundenwunsch - Herausforderungen im Catering Welches Catering stellt sich ein Veranstalter für seinen Kongress vor? Was wünscht sich wohl der einzelne Teilnehmer? Täglich stehen Veranstalter und Caterer vor der Herausforderung Kundenwünsche zu erfüllen. Aber sind diese Kunden auch wirklich Wunschkunden? Auf Kundenanforderungen einzugehen heißt oftmals kreativ und quer denken und neue Wege einschlagen. Eine Fülle an offenen Fragen: Ist die österreichische traditionelle Küche noch zeitgemäß, Green Catering der zukünftigen Kassenschlager, Brainfood eine neue Diät? Wie preissensibel sind einzelne Kunden? Wie kann ich besser als meine Mitanbieter sein?

Mit unserem Keynotespeaker Toni Mörwald, Präsident der BOEG (Beste Österreichische Gastlichkeit) und Verfechter von Kreativität, Saisonalität und Regionalität in der österreichischen Küche, stimmen wir Sie perfekt für intensive Gespräche und Diskussionen zum Thema Kongresscatering der Zukunft ein.

Melden Sie sich gleich an. Für Sie verlängern wir die Early Bird Fee bis 12. Mai 2014!

Alle neun und eines

Als jüngstes Convention Bureau in Österreich ist es laut Christian Wöhl, Leiter des Convention Burgenland, eine Selbstverständlichkeit dem ACB beizutreten: "Alleine das umfassende Branchen-Netzwerk des ACBs ist Grund genug, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen." Durch das ACB und dessen Veranstaltungen sei es einfacher, zu relevanten Persönlichkeiten und Institutionen einen persönlichen Kontakt aufzubauen. Wöhl sieht das ACB als wichtigen Impuls- und Ideengeber einer ganzen Branche in einem überschaubaren Markt. Zudem ist der Meeting Industry Report Austria ein wichtiges Instrument zur Planung und Entwicklung. "Dieses Service stellt für mich einen besonderen Mehrnutzen dar", so Wöhl. convention.burgenland.info

Für Thomas Stiegner, Geschäftsführer von Copaloca, sieht die hervorragenden Möglichkeiten zur Vernetzung und Kontaktaufnahme, bzw. Pflege neuer und bestehender Kundenkontakte als einen der Hauptbeweggründe für den Beitritt zum ACB. Es herrscht der Wunsch nach Weiterentwicklung und ergebnisorientierter Zusammenarbeit. Durch den Beitritt zum Austrian Convention Bureau verspricht sich Thomas Stiegner die Entwicklung und Verbesserung der Wahrnehmung Copalocas als Top-Dienstleister in der Kongresslandschaft Österreichs. Stiegner kommentiert: "Das ACB ist eine Institution, die einem Unternehmen, wie unserem, Möglichkeiten bietet, die man sich selbst nicht erarbeiten kann. Zudem eine Entwicklungsorientierte Zusammenarbeit für die Gestaltung, Betreuung und Umsetzung hochwertiger Eventformate." Das ACB ist ein Statement und Versprechen an Gäste, Kunden und Partner, welches für die hohe Dienstleistungsqualität steht und dies nachhaltig international kommuniziert. www.copaloca.at

Rückfragen & Kontakt:

Konstantin Möslinger, BA
Austrian Convention Bureau
Mobil: 0676 / 576 46 66
k.moeslinger@acb.at
www.acb.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0005