ARGE Donau und viadonau feiern 30 Jahre Donauradweg

Wien (OTS) - Der Donauradweg feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Seit Beginn wird viel Wert auf den qualitativen Ausbau der Radstrecken gelegt. 2012 wurde der Radweg vom ADFC (Allg. Deutscher Fahrrad Club) mit sensationellen 4 Sternen ausgezeichnet. Für die Qualität des Donauradwegs ist viadonau zuständig, die mehr als 250 km Radwege betreut.

Die Qualitätssicherung am Donauradweg ist nicht zuletzt auf die Betreuung der über 500 km Treppelwege - die Hälfte davon werden als Radwege genutzt - durch viadonau zurückzuführen. Vor vier Jahren wurde dazu von viadonau ein GPS-gestütztes Erhaltungsmanagement-System (EMS) entwickelt, mit dessen Hilfe die Zustandserfassung erhoben und dokumentiert und allfällige Sanierungsmaßnahmen geschätzt und priorisiert werden können. Für gängige Schäden am Donauradweg stellt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie ein jährliches Budget von 1,6 Mio. Euro zur Verfügung. viadonau-Geschäftsführer Hans-Peter Hasenbichler betonte bei der heutigen Pressekonferenz die gute Zusammenarbeit mit ARGE Donau Österreich, die sich auch in einer gemeinsamen Sonderausstellung an Bord des Schiffes MS Negrelli zeigt. "Mit unserem Erhaltungsmanagementsystem können wir die vorhandenen Budgetmittel bestmöglich einsetzen und so die Qualität des Donauradweges merklich steigern, zählt doch das Radfahren zu den wichtigsten Tourismusaktivitäten im Donauraum", so Hasenbichler.

Donau Österreich international etabliert

Mit 16 Mio. Nächtigungen und rund 7,5. Mio. Ankünften ist der österreichische Donauraum eine der bedeutendsten Tourismusregionen Österreichs. Die ARGE Donau Österreich hat es sich zu ihrer Aufgabe gemacht, die Donau als elementares Tourismusangebot in Österreich zu stärken und die Marke national und international zu positionieren. Die ARGE besteht aus 5 Partnern: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH, Donau Niederösterreich Tourismus GmbH; Oberösterreich Tourismus, Niederösterreich Werbung GmbH und WienTourismus. "Tourismusminister Mitterlehner hat kürzlich seine weitere Unterstützung für die Umsetzung der Marke Donau Österreich zugesichert. Dies zeigt einmal mehr die Bedeutung der Donauregion für den Tourismus in Österreich", so Friedrich Bernhofer, Sprecher der ARGE Donau Österreich.

Das Donau Competence Center (DCC) in Belgrad setzt sich seit 2010 für länderübergreifende Kooperationen an der Donau ein, um bessere Rahmenbedingungen für den Tourismussektor - vor allem in den mittleren und unteren Donauländern - zu schaffen. Mittlerweile vertritt das DCC die Interessen von 75 Mitgliedern aus 10 Donauländern. Gemeinsame Initiativen in Marketing und Produktentwicklung sollen alle Mitglieder vernetzen und nachhaltigen Tourismus an der Donau etablieren. Neu an der Donau sind rund 50 bett+bike Betriebe, die vom ADFC zertifiziert wurden und viele Vorteile für den Radgast anbieten.

Fotolink: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/5433

Rückfragen & Kontakt:

via donau - Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH
Mag. Eva Michlits
Unternehmenskommunikation
Tel.: +43 50 4321-1400
presse@viadonau.org
www.viadonau.org

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | VIA0002