Heilwerden aus der mittelalterlichen Badstube

TEM-Reflexologie ein Meilenstein im 1.Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin

Bad Kreuzen (TP/OTS) - Ein therapeutischer Meilenstein zum Wohle ihrer Gäste gelang jetzt dem engagierten Team des 1. Zentrums für Traditionelle Europäische Medizin im oberösterreichischen Bad Kreuzen: Die Markteinführung traditioneller europäischer Massagen und Reflexzonentherapien, die mit dem Forscherteam von ArcAnime aus mittelalterlichen Quellen rekonstruiert wurden, hat ein überaus positives Echo hervorgerufen.

Das 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin der Marienschwestern vom Karmel im Mühlviertel ist der weltweit erste Anbieter dieser neuen, authentischen, manuellen und physikalischen Therapien. "ArcAnime - Arche der Seele", mit Sitz in Wien, hatten in Handschriften aus Klosterbibliotheken zahlreiche Zeichnungen mit Reflexpunkten und lateinische Erklärungen entdeckt. Mit den Therapeuten und Ärzten von Bad Kreuzen wurde diese Entdeckung zur wirksamen Therapie ausgebaut: Die Stimulierung von Reflexzonen, etwa im Rahmen einer Massage, wirkt auf die inneren Organe und das Immunsystem, wie inzwischen auch die Schulmedizin nachgewiesen hat. Einige der Reflexpunkte entsprechen den Punkten der chinesischen Akupunktur sowie den indischen Marmapunkten, andere sind hingegen europäisches Eigengut.

Das therapeutische Angebot von Bad Kreuzen ist vom Heilwissen der mittelalterlichen Badstube inspiriert: Textilmassage mit Seide oder Leinen, Rücken- und Bauchmassage mit mittelalterlichen Griffen, Reflexpunkt-Behandlungen mit warmen Metallstäben (sogenannten Kauter) und Steinen, Schröpfgläsern oder glimmenden Kräuterkegeln. Ziel ist es, die Reflexpunkte durch Wärme zu stimulieren. Jeder Reiz hat einen Bündel von Effekten zur Folge: Organfunktionen werden normalisiert, Stauungen und Verkrampfungen lösen sich, zusätzlich kommt es zu energetischen Wirkungen. Mit dieser neuen "Reflexologie" auf der Grundlage des Heilwissens der eigenen europäischen Tradition können die Therapeuten von Bad Kreuzen den Heilungsprozess ihrer Gäste und Patienten optimal unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sandra Nöhbauer
Tel.: +43(0)5/9922
marketing@marienschwestern.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0007