Jubiläum: Österreich Rundfahrt zum 10. Mal in Podersdorf

Größte Radsportveranstaltung Österreichs am Neusiedler See

Eisenstadt (TP/OTS) - Das Radland Burgenland ist bei der 66. Internationalen Österreich Rundfahrt wieder Partner des Österreichischen Radsportverbandes. Am 12. und 13. Juli steht der Neusiedler See bereits zum zehnten Mal in Folge im Rampenlicht des internationalen Radsports.

Die Österreich Rundfahrt macht auch heuer wieder in Podersdorf am See Station. Am Samstag, den 12. Juli, kommt es wie schon in den vergangenen Jahren beim Einzelzeitfahren zum großen Showdown um den Toursieg. Mit rund 52 km/h werden die Radprofis beim 24,1 Kilometer langen Einzelzeitfahren rund um Podersdorf über die pannonische Ebene um jede Sekunde kämpfen. Start und Ziel ist beim Platz der Radchampions in Podersdorf, die Kehre befindet sich beim Nationalparkzentrum in Illmitz. Am Sonntag, den 13. Juli, begibt sich der Tour-Tross von Podersdorf aus auf seine letzte Etappe mit Zielankunft in Wien.

"Veranstaltungen wie die Österreich Rundfahrt tragen ganz wesentlich zur Attraktivierung des Angebots in der Region bei. Das Burgenland ergreift damit die große Chance, nicht nur national, sondern auch international seine Stärken als Radsportland zu präsentieren", so Tourismusdirektor Mario Baier über das traditionsreichste und größte Radrennen Österreichs.

VIPs auf Rädern

Zahlreiche Prominente wie Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits und ORF-Star Armin Assinger werden am Samstag ab 14 Uhr unter der Leitung von Ex-Profi René Haselbacher ein "Charity Rennen" bestreiten. Die Promis nehmen dabei das 24,1 Kilometer Einzelzeitfahren in Podersdorf wie die Profis mit Zeitnehmung auf ihren Zeitfahrrädern in Angriff.

Radland par excellence

Bei Radsport-Fans und aktiven Radlern gilt die Region Neusiedler See schon seit langem als echtes Dorado. Die weitläufige Landschaft, ein vielseitiges Routennetz und 300 Sonnentage im Jahr ziehen Jahr für Jahr tausende Rad-Touristen an. "Die Gäste des Burgenlandes wissen diese Qualitäten zu schätzen. Immerhin ein Drittel aller Burgenland-Besucher sind Radfans. Fast 30 % der Gäste reihen Radfahren als Reisemotiv an die erste Stelle. Und sogar rund die Hälfte aller Urlauber wählt bei den Sportaktivitäten während ihres Aufenthaltes am Neusiedler See das Radfahren. Wir haben bereits viel in die Radinfrastruktur investiert, wir wollen den Gästen aber noch mehr bieten - bei der Qualität der Radwege, beim Servicecharakter und bei allen Angeboten rund ums Rad", bringt Baier das sportlich-ambitionierte Ziel auf den Punkt.

Tour-Info

Die Internationale Österreich Rundfahrt wird heuer zum 66. Mal ausgetragen und startet am 6. Juli in Tulln. Der Sieger wird nach acht Etappen, einer Gesamtstrecke von über 1.200 Kilometern und 14.365 Höhenmetern am 13. Juli in Wien gekrönt.

Anreise Podersdorf: Durch die umfangreichen Straßensperrungen vom Kreisverkehr Weiden/Gols bis Illmitz ist eine direkte Zufahrt nach Podersdorf über die Landesstraße L 205 nur bis 12:30 Uhr möglich. Danach ist die Zufahrt zum START/ZIELBEREICH in Podersdorf nur über Gols und Frauenkirchen nach Podersdorf möglich. Die Umleitung von Frauenkirchen kommend bei der Ortseinfahrt Podersdorf zum Veranstaltungsgelände ist bestens beschildert. Die Abfahrt von Podersdorf über Frauenkirchen ist jederzeit möglich, die Freigabe der Landesstraße (L 205) erfolgt um ca. 18 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Burgenland Tourismus - Abt. PR
Elisabeth Pfeiffer
Tel. +43|2682|63384-17
pfeiffer@burgenland.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0004