Salzwelten Altaussee präsentieren neue Themenführung

Altaussee (TP/OTS) - "Bomben auf Michelangelo - oder wie die Altausseer Bergmänner Europas Kunstschätze retteten", so heißt die neue Themenführung rund um die wahre Geschichte der "Monuments Men". Juli & August, jeden Mittwoch, 17.00 Uhr.

Gemeinsam mit Konrad Kramar, dem Autor des Buches "Mission Michelangelo", das spannende Hintergrundinformationen rund um die Kunstgüterbergung in Altaussee liefert, entwickelten die Salzwelten Altaussee eine neue, spannende Sonderführung rund um die dramatische Rettung Europas wertvollster Kunstwerke im Salzberg von Altaussee. Ein Schatz, nein, der größte Kunstschatz, der je in einem Berg versteckt wurde! Adolf Hitlers persönliches Führermuseum, zusammengeraubt und gekauft überall im eroberten Europa, lagerte in den Stollen in Altaussee. Auf den Spuren der Meisterwerke von Rembrandt, Michelangelo und Leonardo da Vinci oder dem berühmten Genter Altar der Brüder van Eyck erwandert man die kilometerlangen Gänge der Salzwelten Altaussee und erfährt, wie diese Sammlung, die den Pariser Louvre in den Schatten stellen sollte, im letzten Moment vor der völligen Zerstörung gerettet werden konnte. Doch "Bomben auf Michelangelo", die neue Sonderführung der Salzwelten Altaussee, lässt nicht nur die Erinnerung an Michelangelos "Brügger Madonna" und Leonardos "Dame mit dem Hermelin" lebendig werden, sondern erinnert auch an den verrückten Plan eines Nazi-Gauleiters all das in die Luft zu sprengen. Riesige Fliegerbomben lagerten mitten unter den Kunstschätzen - und dort, im alten "Springerwerk", liegt auch jetzt wieder eine dieser Höllenmaschinen. Eine original US-Fliegerbombe, liegt wieder in einer jener Kisten, wie sie der Gauleiter damals in den Berg schaffen ließ.

Eine Multimediaschau lässt mitten in den alten Kunstlagern noch einmal die dramatischen Tage und Stunden lebendig werden, von den Bomben auf deutsche und österreichische Städte bis zu den Bomben im Stollen. In historischen Aufnahmen und Grafiken wird deutlich gemacht, wie die Bergleute von Altaussee mit Mut, Willen zum Widerstand und einigen unerwarteten Verbündeten mitten im Chaos der letzten Kriegstage Geschichte schrieben. Termine: Juli & August, jeden Mittwoch um 17.00 Uhr. Anmeldung erforderlich

Rückfragen & Kontakt:

Salzwelten GmbH
Helga Pucher
helga.pucher@salzwelten.at
Tel. 0676/8781 2492

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0005