Convention4u 2014

Wien (TP/OTS) - Die fünfte Convention4u des Austrian Convention Bureau (ACB) fand in diesem Jahr von 23. auf 24. Juni im Design Center Linz statt. Mit neuen, interaktiven und integrativen Formaten widmete sich der Kongress für Kongresse heuer stark dem Thema Zukunft. Zusammen mit den Teilnehmern als Branchenexperten wurden durch intensiven Austausch wichtige Erkenntnisse geschaffen. Doch nicht nur während der Sessions, auch beim gemeinsamen zubereiten des Mittagessens. Immer mit dabei und voll involviert: der Branchennachwuchs.

Miteinander - Füreinander

Die Convention4u hat sich im fünften Jahr als Branchentreffpunkt etabliert. Dabei kommen Branchenvertreter aus verschiedenen Kategorien zusammen, die vom Austausch profitieren und gemeinsam mit vortragenden Experten an Branchenzielen und -wissen arbeiten. Im Mittelpunkt steht das Miteinander und Füreinander, für einen gemeinsamen starken Branchenauftritt. "Es ist genau dieser Austausch innerhalb des ACB und der gesamten Branche, der das Tagungsgeschäft in Österreich so erfolgreich macht", so Petra Bauer-Zwinz, Geschäftsführung des ACB.

Cooking.Knödel.Session

Nach dem Motto "Montag Knödeltag" gab es Montagmittags verschiedene traditionelle oberösterreichische Knödel. Wider Erwarten wurden diese jedoch nicht heiß und essfertig serviert, sondern kamen in Form von Zutaten zusammen mit einer Schürze. Es galt, oberösterreichische Kulinarik nicht nur zu schmecken, vielmehr diese auch zuzubereiten und dabei etwas über die Zutaten sowie Herstellung zu erfahren. Der schöne Nebeneffekt waren gut gelaunte und fröhliche Teilnehmer. Dank der Unterstützung von Genussland Oberösterreich und Spitz Catering konnte der Kongress kurz Abstand von schwierigen Themen nehmen und voll in Linz eintauchen.

Best Meeting Thesis Austria 2014

Seit 2013 ist die Wahl der Best Meeting Thesis Austria ein fester Bestandteil der Convention4u. Dabei erhalten Studierende von Fachhochschulen und Universitäten aus ganz Österreich die Möglichkeit, ihre Tagungsbranchen-relevanten Bachelor- und Masterarbeiten einzureichen und vorzustellen. Die dreiköpfige Fachjury des ACB sowie die Teilnehmer des Kongresses entschieden zu je 50% und wählten in diesem Jahr zwei Arbeiten mit der gleichen Punktezahl zur Best Meeting Thesis Austria 2014. Über die Auszeichnung freuten sich Petra Neubauer vom IMC FH Krems, Institut für Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft mit der Arbeit "Bidding for Congresses - A professional Approach?" sowie Konstantin Möslinger von der FH Wien, Institut für Leadership im Tourismus mit seiner Arbeit "Fokus Lernen - Communities of Practice auf Kongressen und Tagungen". Das Austrian Convention Bureau gratuliert zu den hervorragenden Arbeiten und bedankt sich für alle weiteren Einreichungen.

Rückfragen & Kontakt:

Konstantin Möslinger, MA
Austrian Convention Bureau
0676/ 576 46 66
k.moeslinger@acb.at
www.acb.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0002