„Bewegung ist ein Kinderspiel“

Wien (TP) - Spielerisch mit Freude zu mehr Sport, vor allem bei Kindern und Jugendlichen ein wichtiges Anliegen der Naturfreunde!

Für die Naturfreunde besonders bedenklich ist der Umstand, dass nur 28 % der Kinder regelmäßig Bewegung machen und mehr oder weniger Sport betreiben. Fazit: Jedes fünfte Kind ist in Österreich zu dick, und viele leiden bereits an Bluthochdruck und Diabetes.

Eine neue Studie zeigt jetzt sogar alarmierende Auswirkungen:
Bewegungsmangel verkürzt die Lebenserwartung. Kinder, die jetzt in Österreich aufwachsen, werden fünf Jahre ihres Lebens verlieren, und zwar aufgrund von Bewegungsmangel.

Abenteuer erleben, Natur entdecken, Gleichaltrige kennenlernen, Sportarten ausprobieren, lernen, spielen und lachen - das steht bei den Angeboten der Naturfreunde im Vordergrund. "Gut betreut können die Kinder und Jugendlichen unbeschwert Spaß haben und Neues erleben. Sogar Klimaschutz oder Nachhilfe werden so zum Abenteuer", beschreibt Naturfreundejugend-Geschäftsführerin Irene Raffetseder die Vielfalt der Angebote. "Und wenn es draußen kalt und nass ist, sorgen unsere 100 Kletterhallen für Kletter-Action." Bewegung möchte die Naturfreundjugend auch mit der aktuellen Kampagne "Freiraum findet Stadt" forcieren. Junge Leute sind eingeladen, sich ein Stück Freiraum in ihrer Stadt anzueignen und diese mit Movements, jungen Ideen und Gedanken zum Leben zu erwecken.

Die Naturfreunde bewegen mit ihren staatlich geprüften InstruktorInnen bzw. Outdoor-Guides sowie mit einer breiten Angebotspalette tausende von Freizeitsportlern, die u.a. gerne Klettern, Bergsteigen, Wandern, Mountainbiken, Paddeln, Skifahren oder Skitouren gehen. Mit Gleichgesinnten bzw. Gleichaltrigen macht Bewegung gleich doppelt so viel Spaß. Damit leisten die Naturfreunde wertvolle Beiträge für den Breiten-, Gesundheits- und Spitzensport.

"Unserer Nachwuchsarbeit - 30 % unserer Mitglieder sind Kinder und Jugendliche - ist es auch zu verdanken, dass zum Beispiel die zweifache Kanu-Weltmeisterin Corinna Kuhnle und die beste Höhenbergsteigerin der Welt Gerlinde Kaltenbrunner, aber auch ganz junge Sportkletterinnen und -kletterer wie Franziska Sterrer und Georg Parma laufend Höchstleistungen erbringen.", so Bundesgeschäftsführer Reinhard Dayer.

Bewegung ist ein unverzichtbarer Beitrag für die Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen. Durch die körperliche Betätigung werden der Körper und somit auch das Gehirn stärker durchblutet, Konzentration und Leistungsfähigkeit wird erhöht, positive Stimmung steigt und Aggressivität oder Ängste sinken. Steigt die Fitness der Bevölkerung, wird unser Gesundheitssystem weniger belastet, der Wohlfühlfaktor in unserer Gesellschaft steigt.

Auch Familien, die zusammen mit ihren Kindern einen Aktiv-Urlaub verbringen möchten, sind bei den Naturfreunden gut aufgehoben: Bei den Familienwochen im Gebirge oder gemeinsamen Kletterfahrten kommen Eltern und Kinder auf ihre Kosten.

Die Naturfreunde betreuen in Österreich insgesamt 15.000 km alpine Wege und Steige sowie 150 Schutzhütten - die Basis für wunderschöne Erlebnisse und sportliche Aktivitäten in der Natur.

Mit den Angeboten der 460 Naturfreunde- Ortsgruppen und 9 Landesorganisationen bieten die Naturfreunde spannenden Feriencamps und Umweltprojekten für Kinder und Jugendliche, alpine Kompetenz mit fundierten Ausbildungen, Kursen und Trainings in unseren alpinen Ausbildungszentren, Boulder-und Kletterhallen sowie im Wildwasserzentrum Wildalpen.

Weitere Infos:
www.naturfreundejugend.at und www.naturfreunde.at

Quelle: "Lebenserwartung nimmt ab": Ergebnis einer Studie, die der US-Sportartikel-Konzern NIKE in Auftrag gegeben hat. http://oe1.orf.at/artikel/383943

Rückfragen & Kontakt:

Naturfreundejugend Österreich
DI Irene Raffetseder
Tel.: +43 7242 90310 od. 0664/432 77 20
E-Mail: jugend@naturfreunde.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0005