Wiens Gästenächtigungen stiegen im September um 5,3 Prozent

Wien (TP/OTS) - Das bisher beste September-Ergebnis für Wien lieferte 2014 mit 1.250.000 Nächtigungen, was einem Plus von 5,3 Prozent zum Vorjahr entspricht. In den Monaten Jänner bis September des heurigen Jahres sind insgesamt 10.002.000 Nächtigungen zu verzeichnen, um 6,3 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie stieg in den Monaten Jänner bis August 2014 um 9,2 Prozent auf 403 Mio. Euro.

Von Wiens 10 stärksten Herkunftsmärkten gab es im September 2014 ausschließlich aus Russland Rückgänge, dafür zweistellige Zuwächse aus Österreich, den USA und Großbritannien sowie ein einstelliges Plus aus Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz, Frankreich und Japan. Erwähnenswerte Zuwächse brachten unter anderem auch China (24.000 Nächtigungen, + 15Prozent), Brasilien (17.000, + 17Prozent), Schweden (17.000, + 58 Prozent), Südkorea (14.000, + 20 Prozent) und Indien (8.000, + 36Prozent). Die positive Nächtigungsentwicklung im September schlug auf alle Hotelkategorien durch, ausgenommen die 5-Sterne-Häuser. Gestiegen ist im September die Auslastung der Hotellerie: Deren Betten waren durchschnittlich zu 61,9 Prozent belegt (9/2013: 60,1 Prozent), die Zimmer zu rund 78,2 Prozent (9/2013: rund 76 Prozent). Wiens Bettenstand erhöhte sich von September 2013 auf 2014 um 770 Betten auf 61.100 (+ 1,3 Prozent).

Wiens Nächtigungsergebnis von Jänner bis September 2014 liegt mit rund 10 Millionen um 6,3 Prozent über dem von 2013. Die durchschnittliche Bettenauslastung in diesem Zeitraum betrug 55,9 Prozent (1-9/2013: 54 Prozent), die der Zimmer rund 70,5 Prozent (1-9/2013: rund 68 Prozent). Der für den Zeitraum Jänner bis August erfasste Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie erhöhte sich um 9,2 Prozent auf 403 Millionen EURO.

Die Ergebnisse im Detail:

Herkunftsland Nächtigungen Nächtigungen Nächtigungsumsatz 01-09/2014 09/2014 01/082014 Deutschland 2.005.000 +6% 248.000 +5% 75.256.000 +8% Österreich 1.768.000 +6% 209.000 +10% 63.449.000 +7% USA 577.000 +15% 94.000 +14% 29.448.000 +17% Italien 496.000 +13% 41.000 +8% 18.240.000 +14% Russland 455.000 -12% 39.000 -24% 20.462.000 -4% Großbritannien 367.000 +8% 52.000 +12% 16.493.000 +10% Spanien 300.000 +7% 43.000 +8% 10.745.000 +3% Schweiz 288.000 +4% 37.000 +7% 12.629.000 +9% Frankreich 274.000 +3% 30.000 +8% 11.281.000 +7% Japan 223.000 -4% 33.000 +9% 10.773.000 -4% Übrige 3.249.000 424.000 134.164.000 alle Länder 10.002.000,+6,3% 1.250.000,+5,3% 402.941.000,+9,2% RevPAR 01-08/2014 08/2014 51,1; +6,6% 53,4; +7,0% o Nächtigungen sind nicht Gäste, sondern die von diesen absolvierten Übernachtungen. o Nächtigungsumsatz netto: ohne Frühstück und Umsatzsteuer o RevPAR (revenue per available room) ist der Erlös pro verfügbarem Zimmer in Hotels & Pensionen, ein Nettowert, der die Kennzahlen "durchschnittliche Zimmerbelegung" und "durchschnittlicher Zimmerpreis" vereint. Nicht zu verwechseln mit dem weit darüber liegenden Zimmerpreis.

Wiens aktuellste Tourismuskennzahlen auf einen Blick unter
http://b2b.wien.info/de/statistik/daten/statistik-aktuell

Rückfragen & Kontakt:

Vera Schweder
Tel. +43 - 1 -211 14 - 110
Vera.Schweder@wien.info

Walter Straßer
Tel. +43 - 1 -211 14 - 111
Walter.Strasser@wien.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0002