Einfach zum Genießen: Die himmlische Welser Weihnachtswelt 2014

Brauchtum, Tradition & Neuheiten - ab 21.11. in der Welser Weihnachtswelt

Wels (TP/OTS/OTS) - Dass das Christkind in Wels wohnt, ist für viele gar nicht mehr überraschend! Denn einerseits lässt sich der blonde Weihnachtsengel bekanntlich dort nieder, wo ihm so richtig gehuldigt wird. Eben dort, wo es 500.000fach ökologisch verträglich funkelt, wo eine historische Kulisse für weihnachtliches Flair sorgt und wo vor allem der Weihnachtsmann keinerlei Chance hat. Eben in Wels in Oberösterreich! Andererseits hat sich die sympathische Konsequenz der alten Römersiedlung besonders im Advent schon weit herum gesprochen. Immerhin legte die gesamte Innenstadt-Kaufmannschaft schon vor längerer Zeit ein klares Bekenntnis zum Christkind ab. Die immerhin siebtgrößte Stadt Österreichs, putzt sich für das Christkind wie immer feierlich heraus Genau in einem Monat ist es nämlich wieder soweit und die sagenhafte Welser Weihnachtswelt öffnet wieder ihre Pforten. An fünf Weihnachtsmärkten wird dem Christkind der Weg mit vielen feierlichen Erlebnissen geebnet. Kurz zusammenfasst: Die Christkind GmbH verwandelt Wels wieder gemeinsam mit der Wels Marketing & Touristik GmbH in ein Weihnachtswunderland!

Nur mehr wenige Tage, dann öffnet die Welser Weihnachtswelt ihre Tore und erfüllt die ganze Stadt, vor allem einmal mehr den Stadtplatz, den Pollheimerpark und den Kaiser-Josef-Platz mit zauberhaftem Lichterglanz, wohlklingenden weihnachtlichen Weisen, herrlichen Düften und Genüssen, schneebedeckten Pisten und natürlich einer ordentlichen Portion weihnachtlicher Tradition mit dem Welser Christkind! Kein Ho-Ho-Ho von Santa Claus und keine blinkenden roten Nasen von Renntieren haben ihre Auftritte. Sondern Altbewährtes aus dem Alpenraum sorgen bei der Welser Weihnachtswelt auch heuer für Stimmung und steigern die Vorfreude auf das große Fest: Viele heimische Chöre werden einmal mehr im Rahmen der beliebten Stimmen im Advent im prächtigen "Kristall-Wunschberg" unterhalb der Pfarrkirche auftreten und so manche, lang überlieferte Weihnachtslieder zum Besten geben. Und ein lustiges Zusammensein im Gösser Biergarten Advent darf natürlich auch nicht fehlen.

Himmlisches Wolkenreich im Ledererturm und Neu: Das Spielzeugmuseum

Das Wahrzeichen der Stadt an der Traun, der malerische Ledererturm, ist die feierlich leuchtende und heimelig eingerichtete Heimat des Christkinds. Und es wartet nur auf die Wünsche der Kinder. Wer den Ledererturm durch sein prunkvolles Tor betritt, gelangt in die Weihnachtsgreißlerei und in das Weihnachtspostamt. Im zweiten Stock ist in diesem Jahr ein heimeliges Spielzeugmuseum eingerichtet. Es zeigt anschaulich die Veränderungen der Spielzeuge in den vergangenen 50 Jahren. Ganz oben im Ledererturm schließlich hat das Christkind sein himmlisches Wolkenreich. Dort befindet sich sein zauberhaftes Wohnzimmer. Ganz besonders Braven erfüllt das Christkind vielleicht auch den einen oder anderen sehnlichen Wunsch. Darum lohnt es sich, einen Wunschzettel in den Postkasten zu werfen. Der Besuch in den Ledererturm ist heuer kostenlos - Die

Welser Christkind GmbH, Partner-Treuhand Wirtschaftstreuhand GmbH, Adler Apotheke Fritsch & CoKG, Bauunternehmung Rudolf Gerstl KG und die Welser Heimstätte laden zum Eintritt ein.

Bergweihnacht mit über 500.000 LED-Lichtpunkten und klingendem Kristall-Wunschberg

Lichtervorhänge auf Laternen, Schneeballbögen, Kristalllampenschirme und - natürlich - jede Menge Christbäume: die Stadt bereitet an allen Ecken und Enden zum Start der "Welser Weihnachtswelt" dem Christkind das Feld. Eine halbe Million LED-Lichtpunkte und 150.000 Kristalle säumen den weihnachtlichen Pfad durch die Stadt. Am Stadtplatz wird bei der "Bergweihnacht" Tradition groß geschrieben. Es werden in einem originellen Dorf mit über 60 historischen Lärchenholzhütten herrlich duftende winterliche Spezialitäten serviert und kredenzt, heimisches Handwerk gezeigt und natürlich feilgeboten. Der glitzernde Eisberg - der 13 Meter hohe "Kristall-Wunschberg" - dient als zauberhafte Bühne für die weihnachtliche Umrahmung und glänzende Kulisse für die Auftritte der Chöre "Stimmen im Advent".

Das Lebkuchen Knusperhaus und eine Hommage an die "Queen of Gospel"

Wenn Weihnachten, dann jedenfalls auch Lebkuchen. Und da gibt es ja in Oberösterreich mit der Lebzelterei Kastner aus dem Mühlviertel ein Vorzeigeunternehmen. Neben allen erdenklichen Sorten an Lebkuchen lockt auch heuer erstmals der Duft von köstlichen "gebackenen Baumkuchen", den sogenannten "Goldlocken", frischen Bauernkrapfen, veganen Cupcakes, speziellem Kletzenbrot von "Zabern" und noch vieles mehr. Große und kleine Naschkatzen haben hier außerdem die Möglichkeit ihren ganz persönlichen Lebkuchen zu verzieren. Und wer neben dem weihnachtlichen Märkten auch noch entsprechende "Side-Events" sucht, wird dieses Jahr auch fündig: etwa bei "Mahalia" - einem Musical zu Ehren der "Queen of Gospel", Mahalia Jackson, oder bei einem Kabarett mit Joesi Prokopetz ("Alle Jahre immer wieder") und bei "Sound of Christmas", einem musikalischen Weihnachtsspecial.

Winterzauber im Pollheimerpark, Eisstockschießen am Kaiser-Josef-Platz und Einkehr im Gösser Biergarten Advent

Aber mal ehrlich: Was wäre eine Advent- und Weihnachtswelt ohne Schnee und Eis - vor allem für die Kleinen? Und so wird im Pollheimerpark ein künstlicher Berg errichtet und mit echtem Schnee aus der Snowbox beschneit. Auf der fast 25 Meter langen Schneerampe -mitten in der Stadt - wird gerodelt und mit dem Zipfelbob so mancher Geschwindigkeitsrekord gebrochen. Auf dem Kaiser-Josef-Platz schließlich, darf nach Herzenslust "gestöckelt" werden. Nach den sportlichen Aktivitäten, Lebkuchen-Verzieren, Goldstaub-Suchen, Christkind-Schauen oder Stimmen im Advent-Lauschen ist auch ein Besuch beim Gösser Biergarten Advent einfach Pflicht. Im wunderschönen weihnachtlichen Gastgarten kann man sich an Feuertonnen wärmend, köstlichen Glühwein schmecken lassen, stimmungsvolle Musik lauschen und bei den charmanten kleinen Hütten nach netten Geschenkideen Ausschau halten.

Vorteilsbringer Christkind-Pass

Wer sich selbst, oder anderen bereits vor Weihnachten eine Freude machen möchte, der kann den Christkind-Pass um 15 Euro in der Wels-Info kaufen und dann gleich loslegen: jede Menge Angebote, Eintritte und Köstlichkeiten genießen: Zum Beispiel ein Paar Bratwürstel, ein Heißgetränk, das ausgezeichnete Weihnachtswelt-Kekserlbuch und vieles mehr.

Verlängerung: Erstmals Silvestermarkt

Erstmals gibt es heuer von Samstag, den 27. bis Mittwoch, den 31. Dezember einen Silvestermarkt im Pollheimerpark, wo die Schneerampe geöffnet bleibt und somit kann auch nach Weihnachten noch im Schnee herumgetollt werden. Eine Gastro-Hütte und Süßwarenhütten halten offen und dazu kommen, wie es sich gehört, eine Hütte mit Glücksbringer und natürlich werden auch diverse Feuerwerkskörper für ein grandioses Silvesterfeuerwerk angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

Rainer Hülsmann, Wels Marketing & Touristik GmbH
Stadtplatz 44, 4600 Wels, Tel.: 07242/67722-13, Fax: DW 4
Email: rainer.huelsmann@wels-info.at, www.wels-info.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0003