Falstaff kürte die besten Bars und die besten Spirits

Beinahe 1000 Gäste kamen am Freitag in die Wiener Hofburg und applaudierten den besten Barkeepern und Destillateuren

Wien (TP/OTS) - Anlässlich der Präsentation des neuen Bar- und Spiritsguides lud der Falstaff-Verlag am Freitag (7.11.2014) in die Wiener Hofburg. Spirits-Experten aus aller Welt präsentierten edle Brände von Whisk(e)y über Rum und Grappa bis hin zu österreichischen Obstbränden. Über 200 verschiedene standen zur Verkostung zur Verfügung und wurden auch reichlich genossen. Außerdem mixten die Stars der heimischen Barszene an vier Live-Bars kreative Cocktails ebenso wie internationale Klassiker. Neu bei der Gala war eine Auswahl an feinen Craft Beers, die für den neuen Falstaff Bar- und Spiritsguide ebenfalls verkostet und bewertet wurden.

Als Höhepunkt der Bar- und Spiritsgala wurden herausragende Persönlichkeiten der Bar- und Spiritsszene von Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam persönlich geehrt: Zum Bartender des Jahres wurde Erich Wassicek von der Bar Halbestadt gekürt, Rookie-Bartender des Jahres ist Hubert Peter vom Kussmaul. Der »Lifetime-Award« ging an das Mastermind der Albertina-Passage, Andreas Obermeier.

Mehr als 350 Bars stellten sich in diesem Jahr dem großen Online-Voting, zu dem Falstaff im Sommer aufgerufen hatte. Die dabei abgegebenen rund 10.000 Einzelbewertungen sind die Basis für den Guide, in den es schließlich die 198 besten Bars geschafft haben. In fünf Kategorien wurden schließlich folgende Österreich-Sieger ermittelt:

  • American Bar des Jahres: Dino’s, Wien
  • Loungebar des Jahres: Wasserturm, Zeltweg
  • Hotelbar des Jahres: D-Bar im The Ritz-Carlton, Wien
  • Restaurantbar des Jahres: Fabios, Wien
  • Neueröffnung des Jahres: Roberto, Wien

Eine Expertenjury hat 250 nationale und internationale Spirituosen verkostet und bewertet. Im Rahmen der Falstaff-Spirits-Trophy wurden bereits im Frühjahr die Falstaff Meisterbrenner gekürt: Hans Reisetbauer (Meisterbrenner des Jahres), Anton Vogl (Guglhof, Meisterbrenner Classic), Gebhard Hämmerle (Meisterbrenner Portfolio) und Valentin Latschen (Pfau, Lebenswerk). Darüberhinaus wurden folgende Preise vergeben:

  • Spirituose des Jahres: Rye Whisky
  • Filler des Jahres: Schweppes dry Tonic Water
  • Cocktail des Jahres: Manhattan
  • Champagner-Cocktail des Jahres: »Prince of Wales«
  • Bester Cognac: Hennessy X.O.
  • Bester Weinbrand: Asbach Selection 21 Jahre gereift
  • Bester Gin: Bankes, Tanquerey No. Ten (ex aequo)
  • Bester Grappa: Grappa Nonino Riserva 8 Years
  • Bester Rum: Rum Nation Barbados 12 Y.O. Anniversary
  • Bester Tequila: Don Julio blanco 100 % de Agave
  • Bester Whisky Schottland:
  • Single Malt: The Balvenie Portwood 21 Single Malt Whisky
  • Blended: Johnnie Walker Blue Label Blended Scotch Whisky
  • Bester Whiskey Irland: Jameson Gold Reserve
  • Bester Whiskey USA: Wild Turkey Rare Breed
  • Bester Wodka: Stolichnaya Gold
  • Bester Fruchtbrand: XA Vogelbeer 1997 von Gölles
  • Bester Likör: St. Germain
  • Bester Bitter: Campari
  • Bester Magenbitter: Unicum Zwetschke
  • Bester Wermut: Carpano Antica Formula
  • Bester Sherry: La Bota de Pedro Ximénez nº 36
  • Bestes Craft Beer:
  • Barrel Aged: Samichlaus Barrique, Brauerei Schloss Eggenberg
  • Ale: Round House Kick, Crew Republic
  • Lager: Imperial, Trumer

Falstaff Bar- und Spiritsguide 2015

In diesem Guide veröffentlicht die Falstaff-Redaktion unter Chefredakteur Herbert Hacker die besten Bars und Spirituosen Österreichs. Auf 280 Seiten sind 198 Bars beschrieben und bewertet. Neben heimischen Edelbränden wurden auch internationale Spirituosen verkostet und nach dem internationalen 100-Punkte-System bewertet. Zusätzlich zu den 250 Spirits wurden auch über 40 Craft Beers in den Guide aufgenommen. Der Falstaff Bar- und Spiritsguide ist ab dem 8. November im Handel bzw. auf www.falstaff.at/guides zum Preis von 9,90 Euro erhältlich.

Über den Falstaff-Verlag

Der Falstaff Verlag ist der Herausgeber von Österreichs größtem Magazin für kulinarischen Lifestyle mit einer Auflage von 46.700 Stück und 199.000 LeserInnen pro Ausgabe (CAWI-Print 2013). Die Marke Falstaff hat einen Bekanntheitsgrad von 65 Prozent, unter Weinliebhabern sogar 84 Prozent (GfK-Umfrage). Seit 2010 erscheint der Falstaff mit einer eigenen Ausgabe in Deutschland, mittlerweile in einer Auflage von 64.000 Stück. Noch im November bringt Falstaff seine erste Schweiz-Ausgabe mit einer Auflage von 40.000 Stück auf den Markt. Mit einer Gesamtauflage von rund 150.000 ist der Falstaff somit das größte Wein- und Gourmetmagazin im gesamten deutschsprachigen Raum.

Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Monat über 190.000 Besuche und 760.000 Seitenaufrufe. Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst rund 45.000 Weine mit Bewertungen, 3900 Restaurants, 1200 Hotels, 500 Cafés, die besten Bars Österreichs und über 500 Vinotheken. Auch auf dem Social Media Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit über 29.000 Facebook-Freunden verweisen.

Weitere Informationen unter www.falstaff.at

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6112/

Rückfragen & Kontakt:

Judith Stoll, M. A.
Leitung Events
Heiligenstädter Straße 43, 1190 Wien
Telefon: +43/(0)1 90 42 141


TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T330002