Burgenland und VAMED eröffnen erweiterte St. Martins Therme & Lodge

Frauenkirchen/Seewinkel (OTS) - Genau fünf Jahre ist es her, dass im Seewinkel die erste Lodge Mitteleuropas Geschichte geschrieben hat. Gemeinsam mit dem Kompetenzpartner VAMED hat das Land Burgenland die St. Martins Therme & Lodge weiter ausgebaut. In nur einem Jahr sind rund um den hauseigenen See und über dem Wasser neue exklusive Rückzugszonen entstanden. Freitagabend wurde das erweiterte Resort der VAMED Vitality World feierlich eröffnet.

Zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur, allen voran Bundespräsident Heinz Fischer, waren der Einladung nach Frauenkirchen gefolgt, ist die St. Martins Therme & Lodge doch mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von nunmehr insgesamt 100 Mio. Euro das größte Tourismusprojekt des Nordburgenlandes. Die Finanzierung erfolgte durch die Wirtschaftsservice Burgenland AG (WiBAG), die seit Jahren ihr Know-How in die Entwicklung und Finanzierung wichtiger Tourismusbetriebe im Burgenland einsetzt. Alleine in den ersten fünf Jahren hat die St. Martins Therme & Lodge 350.000 Gästenächtigungen bzw. über 1,4 Millionen Thermeneintritte in den Seewinkel gebracht. Ein Erfolg, von dem die gesamte Region profitiert.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl: "Wir haben von Anfang an gewusst, dass wir mit unserem Partner VAMED hier mitten im Seewinkel an einem einzigartigen Standort ein einzigartiges Angebot geschaffen haben. Dennoch hat die St. Martins Therme & Lodge in den ersten fünf Jahren unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Wir haben damit direkt und indirekt weit über 400 Arbeitsplätze geschaffen und abgesichert. Ganz nach unserem Motto "Die Natur schützen und nützen" ist St. Martins sowohl ökologisch als auch touristisch ein echtes Vorzeigeprojekt geworden. In die Erweiterung haben wir noch einmal 17,5 Mio. Euro investiert. Für die Tourismuswirtschaft des Nordburgenlands ergibt sich daraus für die Zukunft noch weiteres Wachstumspotenzial."

Dr. Ernst Wastler, Vorsitzender des Vorstands der VAMED AG: "Als langjähriger Kompetenzpartner des Landes Burgenland haben wir bereits viele Projekte erfolgreich gemeinsam durchgeführt - von der Prävention über die Rehabilitation bis zur Pflege. Die St. Martins Therme & Lodge steht für diese erfolgreiche Partnerschaft und für die Themen- und Innovationsführerschaft der VAMED Vitality World. Bei diesem Projekt können wir unser gesamtes Know-How als international führender Gesundheitsdienstleiter einbringen. Mit acht heimischen Standorten ist die VAMED Vitality World Marktführer bei Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich. Alle Resorts zeichnen sich durch umfassende gesundheitstouristische und regional spezifische Angebote aus. Durch die Erweiterung der St. Martins Therme & Lodge haben wir die Naturkulisse des Seewinkels noch eindrucksvoller in Szene gesetzt und die einzigartige Positionierung von St. Martins als erste Lodge Mitteleuropas damit weiter gestärkt."

Tourismus- und Bildungs-Landesrätin Michaela Resetar: "Bereits jeder zweite burgenländische Gast ist ein Gesundheits- oder Wellness-Tourist. Diesem Trend leisten wir mit entsprechenden zusätzlichen Angeboten folge. Die Betriebe, Tourismusverbände, die Gemeinden und das Land haben viel investiert. Die St. Martins Therme & Lodge entspricht genau unserer Gesamttourismusausrichtung, die unter den Zeichen von Natur, Kultur, Wellness und Gesundheit, Wein und Kulinarik steht. Der Seewinkel ist mit St. Martins zur Ganzjahresdestination aufgestiegen. Für die umliegenden Gemeinden und ihre Tourismusbetriebe liegt darin noch ein ungeheures Potenzial für zusätzliche Angebote von Privatzimmern bis zur 4*/5*-Hotellerie und dafür, auch in den kälteren Monaten ihre Türen und Tore für Gäste offen zu halten."

Erweiterungsfeier vor besonderer Naturkulisse - Motto: "Rückkehr des Seeadlers"

Eröffnet wurde die erweiterte St. Martins Therme & Lodge unter dem Motto "Die Rückkehr des Seeadlers". Das Wappentier Österreichs galt jahrzehntelang als ausgerottet. Heute sind im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel wieder 25 Seeadler heimisch - für Klaus Hofmann, den von der VAMED entsandten Geschäftsführer der St. Martins Therme & Lodge, ein Beleg für die Unberührtheit der umliegenden Natur. "Es gibt nur wenige Orte, an denen man wirklich zur Ruhe kommen und damit auch etwas für seine Gesundheit tun kann. St. Martins hier mitten im Seewinkel direkt an unserem See ist ein solch besonderer Ort und hat sich in den vergangenen fünf Jahren bei unseren Gästen bewährt", so Hofmann.

Mit der Erweiterung wurde ein ohnehin bereits einzigartiges Angebot zu einem europaweit herausragenden Resort ausgebaut. Als erste Lodge Mitteleuropas bietet St. Martins seinen Gästen fachkundig geführte Entdeckertouren in den direkt angrenzenden Nationalpark auf internationalem Niveau. Ein Team von ausgebildeten St. Martins Rangern begleitet die Gäste seit der ersten Stunde 365 Tage im Jahr hinaus in die einzigartige Naturumgebung. Mit der Erweiterung hat St. Martins dieses Naturerlebnis auch noch stärker ins Innere der Therme & Lodge geholt.

Neue Rückzugs- und Naturerlebniszonen am See der St. Martins Therme & Lodge

Direkt am und über dem acht Hektar großen hauseigenen See sind neue Rückzugs- und Naturerlebniszonen entstanden. Therme, Restaurant und Lodge bieten jetzt einen noch einzigartigeren Ausblick über die weitläufige Wasserfläche und die pannonische Landschaft des Nationalparks. Mit dem zusätzlichen Angebot adressiert St. Martins vor allem das Premium-Segment sowie Familien und Veranstaltungsgäste.

In der Lodge kommen mit der Erweiterung direkt über dem Wasser 28 neue Panorama- und Entdecker Junior-Suiten dazu - allesamt mit Seeblick. Insgesamt verfügt St. Martins nun über 178 Vier-Sterne-Superior-Einheiten. Außerdem erhält die Lodge ein neues See-SPA mit direktem Seezugang, bestehend aus zwei finnischen Saunen sowie Dampfbad und Thermalwasserbecken, SPA Bistro und exklusivem Badestrand. Auch das See-Restaurant wurde durchgängig neu und noch großzügiger gestaltet. Der weitläufige Restaurant-Bereich verfügt nun nicht nur über einen verglasten Wintergarten mit Open Air Terrasse direkt über dem See, sondern auch über viele neue Rückzugsmöglichkeiten sowie eine neue Vinothek, Auslage für mehr als 200 Spitzenweine aus der Region.

In der Therme erweitern die St. Martins Galerien das Angebot. Im neu gestalteten ersten Stock erhalten Gäste ein einzigartiges Liegenservice mit Getränken, Kulinarik und Treatments (Hand-, Fuß-oder Kopfmassage) direkt an der Relax-Komfort-Liege. Über eine neue Brücke gelangen die Galerien- und Relax! Tagesurlaubsgäste außerdem zur neuen exklusiven See-Sauna der Therme, ein Pfahlbau direkt am und über dem See mit finnischer Saunakammer, Soft-Sauna und angrenzendem Thermalwasserbecken sowie ebenfalls mit direktem Seezugang nach dem Saunabad.

LH Niessl erwartet noch mehr Gäste im Seewinkel - Auch Aufenthaltsdauer soll steigen

Schon in den ersten fünf Jahren ist die St. Martins Therme & Lodge national und international mehrfach ausgezeichnet worden. Natur und Regionalität stehen dabei im Zentrum. Über die WIBAG steht die St. Martins Therme & Lodge zu 77 Prozent mittelbar im Landeseigentum. Die weiteren 23 Prozent halten die 13 umliegenden Gemeinden.

Mit dem erweiterten Angebot will man noch mehr Gäste in die Region holen und die Aufenthaltsdauer der Gäste auch verlängern. "Fast alles, was eine Fernreise ans Meer verspricht, bieten wir mit St. Martins auch bei uns vor der Haustür im Seewinkel. Ich bin überzeugt, dass wir damit im Seewinkel noch mehr Gäste aus Österreich und ganz Europa anziehen werden", so Landeshauptmann Niessl.

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Oschep
Pressesprecher Landeshauptmann Hans Niessl
7000 Eisenstadt, Landhaus
Tel: +43 2682/600-2391
Mobil: +43 664/6124729
herbert.oschep@bgld.gv.at

Mag. Ludwig Bichler, MBA
Konzernsprecher VAMED AG
Tel.: 01/60127-615
E-Mail: presse@vamed.com

GF Klaus M. Hofmann
St. Martins Therme & Lodge
Tel.: 02172/20 500
E-Mail: presse@stmartins.at

bettertogether GmbH
Harald Dirnbacher
Tel.: 01/8902409-25
E-Mail: h.dirnbacher@bettertogether.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | BTT0002