Das ACB steht nicht still

Der Herbst 2014 hatte es in sich.

Wien (TP/OTS) - In jeder Hinsicht sind Fortschritt und Weiterentwicklung die Schlagworte dieser Zeit. Zwei neue Mitglieder, Arcotel Kaiserwasser und Arcotel Nike Linz, verstärken die Kategorie Kongress- und Konferenzhotels. Der Rezertifizierung des Austrian Convention Bureaus stand nach einer gelungenen Convention4u 2014 nichts im Weg.

Verstärkung für Kongress- & Konferenzhotels - Arcotel im Doppelpack

Im Herbst 2014 freut sich das ACB über einen Zuwachs in der Kategorie Kongress- & Konferenzhotels. Arcotel Kaiserwasser und Arcotel Nike Linz folgen der Empfehlung des ACB-Mitglieds und Partnerhotels Arcotel Wimberger, dem Branchennetzwerk beizutreten. Die Möglichkeit der Online-Präsentation über www.acb.at sowie Vernetzungs- und Kommunikationsmöglichkeiten sind zentrale Beweggründe für den Beitritt.

Enrico Richter, Geschäftsführer des Arcotel Nike Linz, sieht das ACB als eines der bestorganisiertesten und -etabliertesten Netzwerke der Branche und verspricht sich durch die Mitgliedschaft eine höhere Präsenz und intensivere Kontaktpflege im Convention Bereich. Mit 174 Zimmern und 8 Veranstaltungsräumen kann das Hotel Seminare, Tagungen und Events bis zu 180 Personen abwickeln.

Für den Chef des Arcotel Kaiserwassers, Alexander Körner, liegen die Vorteile auf der Hand: Der Zugang zu aktuellen Informationen, ein beachtliches Netzwerk an Kongresspartnern und eine positive und verstärkte Präsenz Wiens als Kongress-Stadt.
Das in Wien neben der UNO City und dem Austria Center Vienna gelegene Hotel bietet Tagungsmöglichkeiten für bis zu 280 Personen.

Lizenz zur Nachhaltigkeit

Nach fünf erfolgreichen Jahren als erster Lizenznehmer des Umweltzeichen Green Meetings freut sich das ACB über eine erfolgreiche Rezertifizierung und dem Vormarsch der grünen Tagungen und Events in Österreich.

2014 feiert das Umweltzeichen Green Meetings sein fünfjähriges Bestehen und ist seither aus der österreichischen Tagungsindustrie nicht mehr wegzudenken.

Petra Bauer-Zwinz, Geschäftsführerin des ACB, steht voll hinter dem Umweltzeichen Green Meetings: "Die intensive Kommunikationsarbeit der letzten Jahre hat sich gelohnt! Trotz der zu Beginn skeptischen, teils ablehnenden Haltung der Branche kann sich heute das Ergebnis mehr als sehen lassen. Das Gedankengut des Green Meetings verbreitet sich wie ein Lauffeuer."" Bis Mitte November 2014 wurden in Summe 360 Veranstaltungen (Meetings & Events) zertifiziert. Das Umweltzeichen Green Meetings verzeichnet bis dato 56 Lizenznehmer, an deren Netzwerk 471 Zulieferbetriebe (145 Kongresszentren, 136 Caterer und 322 Hotels) hängen, die die Anforderungen des Umweltzeichens erfüllen. Eine logische und sinnvolle Ergänzung ist das jüngste Umweltzeichen für Tagungslocations, mit dem noch tiefer auf die Unternehmensstruktur und -kultur der Häuser eingegangen werden kann.

Umso mehr ist das Austrian Convention Bureau stolz, der erste Lizenznehmer gewesen zu sein.

"Mittlerweile denken und leben wir Green Meetings, integrieren nachhaltige Maßnahmen auch außerhalb der Zertifizierung und freuen uns, dass 25% unserer Mitglieder ebenfalls Lizenznehmer sind. Aber auch in Zukunft ist es unsere Aufgabe, potenzielle Kongressveranstalter über dieses einzigartige Angebot in Österreich zu informieren und langfristig ein Umdenken der gesamten Tagungsbranche zu bewirken!"", resümiert Petra Bauer-Zwinz.
Einer erfolgreichen Rezertifizierung mit der Convention4 2014 im Design Center Linz stand daher nichts im Wege.

Rückfragen & Kontakt:

Sarah Staudinger, BA
Austrian Convention Bureau
0676 / 576 46 66
s.staudinger@acb.at
www.acb.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T450001