Vermieterakademie Tirol nimmt Trends ins Visier

Eine Veranstaltung der Tourismusabteilung des Landes Tirol beleuchtete die Trends, die das Arbeiten von Destinationen und das Lernen bestimmen werden.

Innsbruck (TP/OTS) - Das Web als Urlaubsschaufenster ist unumstritten. Wie aber steht es mit den zur Schau gestellten Tourismusangeboten? Und worin liegen die Aufgaben einer regionalen Tourismusdestination in Zukunft? Für ihre seit zwei Jahren erfolgreich laufende Bildungsoffensive "Vermieterakademie Tirol" lud die Tourismusabteilung des Landes Tirol am 4. Dezember die Geschäftsführer der Tourismusverbände (TVB), deren Bildungsbeauftragte und Vermietercoaches sowie die Vermieterakademie-Referenten zu einer Veranstaltung ins Landhaus Innsbruck.

Der Vorstand der Tourismusabteilung, Gerhard Föger, bekräftigte einleitend: "Wir wollten nicht eine abstrakte Bildungsreihe in die Welt setzen, sondern im engen Verbund mit unseren Destinationen das ausarbeiten, was notwendig und zielführend ist. Durch den Rückhalt bei den Vermietern bleibt dieses Projekt geerdet und gewinnt enorme Energie."

Impulse aus drei markanten Vorträgen beleben die gemeinsame Weiterentwicklung der Vermieterakademie. Martin Weigl, W-M-P-Marketing, skizziert aus einer Vollerhebung dramatische Zahlen:
Nur 43% der Beherberger einer Tiroler Destination verfügen über eine eigene Website, 89% davon sind nicht mobiltauglich.

Gernot Memmer, Geschäftsführer der Beraterfirma Kohl und Partner, fragt in "Quo Vadis - die Zukunft der Touristischen Destinationen" kritisch nach deren Aufgaben und Berechtigung. Er sieht sie in erster Linie als Servicecenter und Coach für Mitglieder und zweitens als Entwickler der Marke. Als dritten und vierten Schwerpunkt hob Memmer die Mitgestaltung des Lebensraums für Bürger hervor sowie die Regionsentwicklung. Seine These fünf ordnet einer Tourismusorganisation anstatt der Gäste-Info den Urlaubscoach zu.

Noch gravierender verändert sich das Lernen in Zukunft. Als Digital Learning Expert der Pink University zeigt Wolfgang Hanfstein die Vorteile von Lern-Videos. Sie könnten die Vermieterakademie zeitunabhängig in die Büros der Touristiker tragen und Seminare, Leitfaden und den Besuch des Vermietercoaches aufwerten.

Die Vermieterakademie Tirol wird, als vom Land Tirol gegründete Unterstützung für den kleinbetrieblichen Sektor, weiterhin Seminare in 31 von 34 Tourismusverbänden anbieten. Sie sind praxisnah, vielfältig, finden in der Zwischensaison statt und bleiben durch eine Landesförderung und TVB-Zuschüsse kostengünstig. Für die Organisation zeichnet der Verein Alpine Gastgeber verantwortlich, die Partner Wirtschaftskammer, Tirol Werbung und Privatvermieterverband tragen das Projekt mit.

Rückfragen & Kontakt:

Verein zur Unterstützung des kleinstrukturierten Tourismus - Alpine Gastgeber
Vermieterakademie Tirol/Land Tirol
Maximilianstraße 2
6020 Innsbruck
info@alpine-gastgeber.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T940002