Allianz der Zehn tagte in Kitzbühel

Erfolgreiches Lobbying für Änderung beim Medientransparenzgesetz. Austausch über Märkte mit dem größten Potenzial für den Tourismus im Mittelpunkt des Treffens

Wien/Kitzbühel (TP/OTS) - Am 13. und 14. Jänner traf sich die Arbeitsgemeinschaft der neun Landestourismusorganisationen (LTO) und der Österreich Werbung (ÖW), die sogenannte Allianz der Zehn, zum ersten Mal im Jahr 2015. Zu Beginn zogen die Geschäftsführer eine positive Bilanz über die Zusammenarbeit 2014: "Neben der strategischen Abstimmung auf den wichtigsten Märkten und erfolgreichen Kooperationen im Marketing konnten 2014 auch Lobbying-Erfolge durch unsere gemeinsamen Anstrengungen erzielt werden", erklärten ÖW-Geschäftsführerin Petra Stolba und der derzeitige Sprecher der Bundesländerrunde, Vorarlberg Tourismus-Chef Christian Schützinger.

So wurde kurz vor Jahresende im Parlament eine Änderung des Medientransparenzgesetzes (MedKF-TG) beschlossen, wonach die Meldepflicht von entgeltlichen Veröffentlichungen in ausländischen Medien, die sich ausschließlich an ein ausländisches Zielpublikum wenden, entfällt. "Mit dieser Änderung ist der österreichische Gesetzgeber unserem - auch gemeinsam mit der Allianz der Zehn intensiv verfolgten - Anliegen auf Reduktion des Verwaltungsaufwands im Zusammenhang mit dem Medientransparenzgesetz nachgekommen" erläutert Stolba. Ebenso konnte durch ein gemeinsames Vorgehen sichergestellt werden, dass die Erfassung der Ankünfte und Nächtigungen nach Herkunftsländern erhalten bleibt. "Diese Erhebung ist der wichtigste Eckpfeiler der strategischen Planung von Marketingorganisationen und für ein sinnvolles Tourismusmarketing und eine aussagekräftige Tourismusstatistik unabdingbar", ergänzt Schützinger.

Aktuell arbeitet die Allianz der Zehn an einem Positionspapier für die Tourismuskonferenz 2015, bei der die 9 Landestourismuspolitiker gemeinsam mit dem Tourismusminister die Herausforderungen für den Tourismus 2025 diskutieren. Darüber hinaus standen beim Treffen in Tirol weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf der Agenda sowie ein Austausch darüber, in welchen Märkten künftig die größten Potenziale für den heimischen Tourismus liegen.

Die "Allianz der Zehn" ist eine Arbeitsgemeinschaft der Österreich Werbung und der neun Landestourismusorganisationen mit dem erklärten Ziel, durch verbesserte Abstimmung und sinnvolle Aufgabenteilung zwischen den neun Bundesländern und der ÖW Synergien zu heben. Neben Treffen auf Geschäftsführungsebene dreimal pro Jahr zur Klärung strategischer Fragen gibt es insgesamt sechs operative Arbeitsgruppen zu den Themen "Marke", "Marketing", "Markforschung", "Presse und Kommunikation", "Informations- und Kommunikationstechnologien" und "Kaufmännische Angelegenheiten". Diese Arbeitsgruppen dienen -ergänzend zu den strategischen Inhalten - der operativen Abstimmung der verschiedenen Experten in den jeweiligen Bereichen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ulrike Rauch-Keschmann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. 01/588 66-299
ulrike.rauch-keschmann@austria.info
http://newsroom.austriatourism.com/
www.austriatourism.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T100001