Eisstock Europameisterschaft im Mostviertel - Österreicher sind Sieger im Weitenbewerb

Insgesamt 8000 BesucherInnen im Mostviertel / Sportevent bringt gutes Ergebnis für den Tourismus in Niederösterreich

Amstetten/Winklarn (TP/OTS/Mostviertel Tourismu) - Der kräftige Birnenmost aus der Region Moststraße, Mostviertel, kann durchaus belebend und stärkend wirken...

Die Austragungsorte der Eisstock Europameisterschaft Amstetten und Winklarn liegen direkt an der 200km langen Moststraße, im westlichen Mostviertel (Niederösterreich), die bekannt für ihre wunderschönen Birnbaumzeilen, und Vierkanter ist. Das "Land der Birnen", ist europaweit eine einzigartige Streuobstwiese, denn hier wird der Most aus Birnen gemacht. Eine Rarität - denn in allen anderen Regionen dominieren die Äpfel. Und diese Birne ist auch die Siegertrophäe für die Eisstockschützen 2015.

Ziel, Technik und Kraft waren am Finaltag der EM nötig. Insgesamt 9 Entscheidungen fielen am Samstag in Amstetten und Winklarn! "Die heutigen Bewerbe waren an Spannung nicht zu überbieten!" so die Meinung aller Zuseher. Mit insgesamt 8 Medaillen war die Europameisterschaft für Österreich äusserst erfolgreich!

Der erste Höhepunkt des Finaltages war zweifelsohne die Endrunde der Mannschaftsbewerbe U16, U19 und U23. "Bei diesem Bewerb ist Konzentration und gute Kondition von größter Bedeutung. ", stellt Helmut Hann, Jugendfachwart beim NÖE fest. Patrick Sollböck konnte mit seiner Mannschaft in der Klasse U19 die Goldene gewinnen.

Der letzte Bewerb der heurigen EM war der spektakulärste: der Weitenwettbewerb der U23-Sportler und der Herren in Winklarn. 2000 Zuseher waren begeistert, insgesamt konnten 8000 BesucherInnen an beiden Austragungsorten begrüßt werden: "Dieser Sport ist spannender und aufregender als jedes Elfmeterschießen beim Fußball!", so die Meinung der Fans. Diese Bewerbe spitzten sich zu einem Zweikampf zwischen Deutschland und Österreich zu. Letztendlich setzten sich die Österreicher durch: Sieger wurde Bernhard Patschg (AUT) vor Rene Genser (AUT) und Marcus Gregori (D).
Den Bewerb U23 Weitenwettbwerb konnte Deutschland für sich entscheiden. Sieger Marcus Gregori, vor Thomas Kohlmann (D) und vor Michael Mühlhans (AUT).

Das Organisationskomitee des NÖ Eisstocksportverbands um Alfred Weichinger hat Großartiges geleistet. Auch IFI-Präsident Manfred Schäfer war mit der Organisation, der Durchführung und der Teilnehmerzahl sowie den Ergebnissen zufrieden.

Rückfragen & Kontakt:

Leader Region Tourismusverband Moststraße
Christian Haberhauer
T: 0676 36 47 179
Mail: christian.haberhauer@moststrasse.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T750002