Gelungener Start für Sommerwerbung

Vorarlberg Tourismus und die Destinationen wollen Erfolge am deutschsprachigen Markt weiter ausbauen - verstärkte Zusammenarbeit und neue Messeauftritte

Dornbirn (TP/OTS) - Während die Wintergäste den Schnee genießen, rühren Vorarlbergs Tourismus-Verantwortliche bereits die Werbetrommel für den Sommer. Auf den besonders wichtigen deutschsprachigen Märkten arbeiten Vorarlberg Tourismus und die Destinationen dazu noch enger zusammen. In diesem Jahr stehen gleich fünf Messeauftritte auf dem Programm, darunter zwei neue in Friedrichshafen und St. Gallen.

Die deutschsprachigen Gäste sind nach wie vor die größte Gruppe der Vorarlberg-Urlauber. 80 Prozent der Übernachtungen entfallen in den Sommermonaten auf Besucher aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Insbesondere bei Gästen aus Baden-Württemberg und Bayern ist Vorarlberg sehr beliebt. Ihre Anzahl ist in den letzten zehn Jahren im Sommer um 37,6 Prozent angestiegen. (Von 249.080 im Sommer 2005 auf 342.849 im Sommer 2014, also +37,6 Prozent). Die Zahl der Schweizer Gäste stieg in diesem Zeitraum sogar um 65,2 Prozent. (Von 85.197 im Sommer 2005 auf 140.711 im Sommer 2014, also +65,2 %.)

"Nicht nur die Nähe zählt, auch die Landschaft, das vielfältige Angebot und der hohe Qualitätsanspruch", schildert Vorarlberg-Tourismus-Geschäftsführer Christian Schützinger die Ergebnisse der jüngsten Gästebefragung.

Gemeinsame Aktivitäten verstärkt

Die erfolgreiche Entwicklung wollen die Verantwortlichen von Vorarlberg Tourismus und den sechs Destinationen fortsetzen. In diesem Jahr stehen zwei neue Messeauftritte auf dem Programm: Zur Ferienmesse St. Gallen kamen Anfang Februar rund 34.000 Besucher. Bei der Messe "Urlaub Freizeit Reisen" während der IBO in Friedrichshafen werden rund 75.000 Besucher erwartet. Wie in den Vorjahren gab es auch Messeauftritte in Stuttgart und München und aktuell gerade in Berlin.

Vorarlberg Tourismus ist dort meist gemeinsam mit Destinationen und anderen Partnern präsent. Der moderne Messestand repräsentiert die Marke Vorarlberg und bildet das gemeinsame Dach für die einzelnen Regionen und Anbieter. "Das widerspiegelt gut die enge Zusammenarbeit im Vorarlberger Tourismus", schildert Tourismusdirektor Christian Schützinger. Diese Kooperation soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden: "Erfolgreiche Marktbearbeitung erfordert eine Zusammenarbeit im Netzwerk", ist Schützinger überzeugt.

Parallel setzt Vorarlberg Tourismus seine Aktivitäten auf internationalen Märkten fort. Auch die Zahl der Sommer-Gäste aus Ländern wie Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden oder Belgien ist in den vergangenen zehn Jahren um 21 Prozent gewachsen.

Diese Pressemitteilung sowie druckfähige Bilder finden Sie auf www.vorarlberg.travel/gmbh/de/pressemitteilung

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christina Meusburger
Unternehmens-PR
Vorarlberg Tourismus GmbH
Poststrasse 11 | Pf. 99 | 6850 Dornbirn |Österreich
christina.meusburger@vorarlberg.travel
www.vorarlberg.travel
T +43.5572.377033-32
F +43.5572.377033-5

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z100002