Eine runde Sache bewirbt den ESC in seinen "Big Five"-Ländern

Wien (TP/OTS) - Zu einem "Blick in die Werkstatt" luden Tourismusdirektor Norbert Kettner und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz anlässlich des in Aspern abgehaltenen Probelaufs für die "ViennaSphere". Das
ist jene Riesenkugel, die der WienTourismus auf Tournee schickt, um Wiens Highlights des Jahres 2015 spektakulär zu bewerben: den Eurovision Song Contest und das 150-jährige Jubiläum der Ringstraße. Stationen sind Metropolen der "Big Five" des ESC, jener Länder, die dabei stets fix vertreten sind. Dazu gab es Aktuellstes zum Stand der Vorbereitungen des ESC: Mit dem Finale der österreichischen Vorentscheidung am Freitag, dem 13. März, live um 20.15 Uhr in ORF eins, dem finalen Volunteers-Casting am 14. März und dem Head of Delegation Meeting am 15. und 16. März werden bereits am kommenden Wochenende weitere wichtige Meilensteine gesetzt.

Mit ihrem Durchmesser von 22 Metern wird die ViennaSphere auf zentralen öffentlichen Plätzen von Barcelona, Paris, London, Mailand und Berlin schon tagsüber für Aufsehen sorgen, so richtig entfaltet sie ihre Künste aber erst bei Dunkelheit: Da werden auf ihrer Hülle innen und außen bewegte und bewegende Projektionen sichtbar und bieten mit 360-Grad-Aufnahmen und spektakulären 3D-Effekten reale und virtuelle Eindrücke von der Ringstraße und von Wien als Song-Contest-Stadt 2015 mit Conchita Wurst als ikonischer Leitfigur. Die ViennaSphere startet ihre jeweils dreitägige Gastspiel-Reihe am 19. März im Alten Hafen von Barcelona, rollt dann weiter nach Paris auf den Place du Palais Royal beim Louvre (ab 26.3.) und begibt sich anschließend in den "Edmond J. Safra Fountain Court" des Londoner Kulturzentrums Somerset House (ab 2.4.). Vorletzte Station ist die Via del Burchiello in Mailand (ab 10.4.), und das Finale findet in Berlin statt (ab 17.4., Platz noch in Auswahl).

Gewinn-Chance auf ESC-Finale für das breite Publikum, Conchita live bei exklusiven VIP-Events

In der ViennaSphere gibt es Platz für 500 Personen. Den BesucherInnen werden tagsüber zwei Stationen mit interaktiven Screens geboten, an denen sie die "Vienna Ring View" abrufen können, und zusätzlich 3 Virtual-Reality-Brillen, wo sie ebenfalls eingespielt ist: ein virtueller Spaziergang über die Ringstraße mit beeindruckenden, hochauflösenden Panorama-Bildern, bei dem es sich auch in die wichtigsten Gebäude zoomen lässt. An einem be-treuten Stand werden Flyer verteilt - zum nächtlichen Spektakel und zum ESC in Wien - sowie weiteres Informationsmaterial über Wien samt günstigen Reiseangeboten. Aufblasbare Sitzmöbel ergänzen die Ausstattung. Die Flyer werden nicht nur an den Spieltagen, sondern auch schon an den Vortagen durch PromotorInnen rund um die ViennaSphere verteilt. Bereits im Vorfeld wird die gesamte Tournee der ViennaSphere umfangreich beworben: mittels Medienarbeit, on- und offline sowie über die Social Media.

Beim nächtlichen Auftritt wird bis zu viermal stündlich die 15-minütige Projektions-Show gezeigt - außen ein spektakulärer Blickfang, innen zusätzlich musikalisch untermalt. Unter den BesucherInnen wird an allen Abenden eine Reise nach Wien zum ESC-Finale samt Tickets für zwei Personen verlost, für die Austrian Airlines als Kooperationspartner der gesamten Aktion die Flüge sponsert. Zusätzlich wird in jeder Stadt ein VIP-Event für breite Medienberichterstattung über den ESC in Wien und die Ankurbelung des Verkaufs von Wien-Reisen sorgen: Am Abend vor der Öffnung der ViennaSphere für das allgemeine Publikum lädt der WienTourismus jeweils 150 JournalistInnen und VertreterInnen der Reisebranche zu einem exklusiven VIP-Event und lässt sie in der Riesenkugel Conchita Wurst live erleben. Generell wird der ESC seit 2014 - ab dem Moment, wo Wien als Veranstaltungsort feststand - in den Werbemitteln des WienTourismus und bei seinen Auslandsauftritten kommuniziert. Voriges Jahr war dies bei Pressekonferenzen bzw. Veranstaltungen für die Reiseindustrie in 14 Städten von zwölf Ländern der Fall. Heuer gab bzw. gibt es in 8 Ländern noch zwölfmal Gelegenheit dazu.

Die nächsten Meilensteine am Weg zum "Eurovision Song Contest"

o 13. März: "Wer singt für Österreich?" - diese Frage wird bei der finalen Live-Show der österreichischen Vorentscheidung ab 20.15 Uhr in ORF eins beantwortet.

o 14. März: Finales Volunteers-Casting in Wien

o 15./16. März: Head of Delegation Meeting - Erstmals treffen alle Delegationsleiter der teilnehmenden Länder einander in Wien, wo ihnen die EBU und der ORF die wichtigsten Infos und Fakten zum ESC15 präsentieren. Außerdem müssen am 16. März alle Beiträge eingereicht werden.

o Anfang April: Beginn Bezug Wiener Stadthalle

o 11. Mai: Beginn der ersten Proben in der Wiener Stadthalle

o 17. Mai: Opening Ceremony im Rathaus - Einzug aller Delegationen über den Roten Teppich. Außerdem: Eröffnung des Eurovision Village.

o 18.-23. Mai: Die Shows in der Wiener Stadthalle:

Semifinale 1: Montag, 18. Mai: 21.00 Uhr: Jury-Show
Dienstag, 19. Mai: 15.00 Uhr: Family-Show / 21.00 Uhr: TV-Show

Semifinale 2: Mittwoch, 20. Mai: 21.00 Uhr: Jury-Show
Donnerstag, 21. Mai: 15.00 Uhr: Family-Show / 21.00 Uhr: TV-Show

Finale: Freitag, 22. Mai: 21.00 Uhr: Jury-Show
Samstag, 23. Mai: 13.00 Uhr: Family-Show / 21.00 Uhr: TV-Show

Weitere Informationen

Fotos und Video-Material zur ViennaSphere für die kostenfreie Veröffentlichung herunterzuladen unter:
http://b2b.wien.info/de/viennasphere (Ordner "General")

Rückfragen & Kontakt:

Vera Schweder
Unternehmenssprecherin
WienTourismus
T: +43 - 1 - 211 14-110
vera.schweder@wien.info

Mag. Walter Straßer
Unternehmenssprecher-Stv.
WienTourismus
T: +43 - 1 - 211 14-111
walter.strasser@wien.info

Mag. Roman Horacek
Head of Press ESC 2015
ORF
T: +43 - 1 - 87878-15180
roman.horacek@orf.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0001