Steuerreform: LH Platter begrüßt Nachbesserungen im Tourismus

Innsbruck (OTS) - Nach dem Beschluss der Steuerreform im Ministerrat unterstreicht auch Tirols Landeshauptmann Günther Platter einmal mehr die Bedeutung des Paketes. "Das Ziel der Reform war ganz klar eine deutliche und nachhaltige Entlastung der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler. Dieses Ziel wurde erreicht. Den Menschen bleibt mehr netto vom brutto und das ist gut so."

LH Platter begrüßt auch Aussagen der Regierungsspitze wonach gerade im Bereich des Tourismus, etwa bei der Abschreibung von Gebäuden und bei der Grunderwerbssteuer noch Nachjustierungen vorgenommen werden, um Mehrbelastungen für Familienbetriebe zu vermeiden.

"Als Tourismusreferent von Tirol habe ich sofort nach Bekanntwerden der Reform auf Änderungen gedrängt. Denn das Ziel muss es sein, dass Tourismusbetriebe auch von der nächsten Generation mit Elan und Freude weitergeführt werden. Es soll niemand Angst haben müssen, dass er oder sie den Betrieb nicht übergeben kann", betont Platter.

Gerade der Tourismus habe sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten als krisensichere Bastion erwiesen. Es gehe daher darum, die Entwicklung und Entfaltung touristischer Unternehmungen zum Wohle des ganzen Landes zu fördern und sie nicht durch neue Belastungen zu hemmen.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Tiroler Landesregierung
Abt. Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)512 508-1902
pr@tirol.gv.at
www.tirol.gv.at/oeffentlichkeitsarbeit

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TIR0001