Sommerfestival «Aufsehen!»

Kunst hat in Zürich Tradition. Im Sommer verschmelzen kulturelle Events und das pittoreske Stadtbild zu einer einmaligen Freilichtausstellung.

Wien/Zürich (TP/OTS) - Manch einer erinnert sich vielleicht an die farbigen Kühe, Bären und übergroßen Blumentöpfe, die in den letzten zwei Jahrzehnten immer wieder für Abwechslung in den Straßen Zürichs sorgten. Mit der einmaligen Freilichtausstellung «Aufsehen!» vom 25 Juni bis zum 6. September wird diese künstlerische Tradition dieses Jahr nun fortgeführt. Die Idee ist einfach, der Effekt groß: Die bisher weniger beachteten oberen Fassaden der Gebäude werden künstlerisch in Szene gesetzt, etwa durch Live-Paintings, artistische Inszenierungen oder Videoprojektionen. Dadurch ändert sich der Blickwinkel der Menschen, und es öffnen sich völlig neue Perspektiven.

Dass Stadtbild, Bauwerke und Kunst zu einem Ganzen verschmelzen, hat in Zürich Tradition. Berühmt sind etwa die farbenfrohen Chagall-Fenster in der Fraumünsterkirche oder die von Augusto Giacometti gestalteten Fenster des Grossmünsters. Letzterer gestaltete außerdem die Eingangshalle der Zürcher Stadtpolizei mit wunderschönen, farbenfrohen Ornamenten. Die Einheimischen sagen dazu liebevoll "Blüemli-Halle".

Von Juni bis September stellt die Stadtverwaltung Zürichs unter dem Motto «Gasträume» jeweils überall in der Stadt Plätze und Orte für temporäre Kunstprojekte zur Verfügung. Zahlreiche Museen und Galerien beteiligen sich am Event, um die Bevölkerung zum aktiven Umgang mit Kunst zu animieren und Passanten zu inspirieren. Mit dem "Plan Lumière" verwandelt sich die Stadt nachts außerdem in eine aufregende Lichtspiel-Kulisse unter freiem Himmel.

Weitere Informationen: www.zuerich.com/kunst

Rückfragen & Kontakt:

Schweiz Tourismus
Urs Weber
Market Manager Österreich Ungarn
+43 (0)1 513 26 40 11
urs.weber@switzerland.com
http://www.MySwitzerland.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T360002