WKO: Negative Auswirkungen der Pauschalreiserichtlinie auf Hotellerie

Kraus-Winkler: Neufassung der Richtlinie bringt enormen Wettbewerbsnachteil für Tourismusdestination Europa - Heimische Hotellerie wäre massiv betroffen

Wien (TP/OTS) - Susanne Kraus-Winkler, HOTREC-Präsidentin und Vize-Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO), unterstrich heute Dienstag im Europäischen Parlament in Brüssel, die negativen Auswirkungen des derzeit vorliegenden Entwurfs zur Neufassung der Pauschalreiserichtlinie auf die europäische Hotellerie. "Speziell auch für die österreichischen Betriebe ist es von vitalem Interesse, dass den Gästen weiterhin Zusatzleistungen angeboten werden können. Das ist ein wesentliches Service und Qualitätsmerkmal für den Tourismusstandort Österreich, das in diesem Ausmaß von den Gästen erwartet und geschätzt wird", bekräftigt Kraus-Winkler. Nach dem derzeitig vorliegenden Richtlinienvorschlag würde jedes Hotel, das neben der Beherbergung zusätzliche Leistungen anbietet, als Reisebüro eingestuft werden. Die Folge wären immense bürokratische Aufwände für die serviceorientierte Hotellerie.

Bereits seit Beginn der Überarbeitung der Pauschalreiserichtlinie tritt der Fachverband Hotellerie gegen eine Verkomplizierung und für eine Entbürokratisierung ein, um die Hotelbranche nicht zusätzlich zu belasten. Die lettische Ratspräsidentschaft, die aktuell den Vorsitz führt, plant eine finale Beschlussfassung in absehbarer Zeit. (ES)

Fachverband Hotellerie

Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt 17.000 Beherbergungsbetriebe mit 1,05 Millionen Betten. Mit knapp 37 Millionen Ankünften und 133 Millionen Nächtigungen leistet die heimische Hotellerie einen wesentlichen Beitrag zur direkten und indirekten Wertschöpfung der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in der Höhe von rund 46,5 Milliarden Euro. Das sind 14,8 % des BIP.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Matthias Koch
Geschäftsführer
Fachverband Hotellerie
Tel.: +43 590 900-3554
E-Mail: hotels@wko.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TPK0001