Chur: Die Schweizer Bahn- und Alpenstadt

Die älteste Stadt der Schweiz verzaubert mit ihrer malerischen, autofreien Altstadt. Als Drehscheibe der Rhätischen Bahn ist Chur auch idealer Ausgangsort für Berg- und Bahnerlebnisse.

Wien/Chur (TP/OTS) -

Ausgangsort für Bahnerlebnisse

Chur, die Stadt am Alpenrhein und am Fusse imposanter Berggipfel, ist heute mehr als ein Halteort auf der ehemals wichtigsten Nord-Süd Handelsroute. Die Alpenstadt ist Endstation der wichtigsten internationalen Bahnlinien aus Deutschland und den Benelux-Ländern. Sie ist Ausgangspunkt der Rhätischen Bahn mit ihrer als UNESCO-Welterbe ausgezeichneten Streckenführung und ihren weltbekannten Tourismusbahnen Bernina und Glacier Express. Ob umliegende mondäne Kurorte wie Davos-Klosters und St. Moritz, oder bekannte Freizeitdestinationen wie Arosa, Lenzerheide und Flims-Laax, die Nachbarn sind allesamt mit Bahn und Postbus direkt aus der Stadt am Rhein erreichbar.

Sehens-Würdig

Die bedeutende Bischofsstadt gilt zugleich als älteste Stadt der Schweiz. Ob in den archäologischen Ausgrabungsstätten oder im Rätischen Museum, Chur hat seine Geschichte bewahrt und zugänglich gemacht. Mit dem Bündner Kunstmuseum (wegen Umbau bis Juni 2016 geschlossen) und dem Bündner Naturmuseum empfangen den Besucher zwei unermüdliche Sammler der alpenländischen Kultur. Viel Wissenswertes aus der Geschichte und Kultur der Alpenstadt erfährt man auf einem geführten Stadtrundgang oder individuell mit dem Audio Guide. Sehenswürdig sind besonders das bischöfliche Schloss, die dreischiffige Kathedrale und die bestens erhaltenen Gebäude in der Altstadt.

Mediterranes Flair

Chur lockt auch Shoppingfans an, denn es ist mit seinen mehr als 500 Geschäften das größte Einkaufszentrum zwischen Zürich und Milano. Die autofreie Altstadt und die verwinkelten Gassen laden zum gemütlichen Einkaufsbummel. Genießer schätzen die zahlreichen gemütlichen Cafés und die über 130 Restaurants, die der Stadt nebst dem milden Klima ein spürbar mediterranes Ambiente verleihen.

Sommer-Highlights 2015

  • Alphorn-Workshop mit Alp-Öhi Werner Erb
  • Kulinarik-Tour Churer Rheinwanderung - für Genießer
  • Wie die Alpen in die Stadt kamen - neue GeoGuide Tour durch Chur
  • Wandern auf dem Churer Hausberg Brambrüesch mit Blick ins UNESCO Welterbe Sardona
  • Verkehrsfreie Zone in Chur wächst weiter - Fussgängerzone vom Bahnhof bis zur Kathedrale

Weitere Informationen: www.churtourismus.ch

Rückfragen & Kontakt:

Schweiz Tourismus
Urs Weber
Market Manager Österreich Ungarn
+43 (0)1 513 26 40 11
urs.weber@switzerland.com
http://www.MySwitzerland.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T360001