Urlaub in Deutschland - Mit Sicherheit genießen! (AUDIO)

München (OTS) - Anmoderationsvorschlag:

Wandern in den Bergen, Strandurlaub an der Nord- oder Ostsee oder einfach nur mal ein paar Tage Relaxen in einem Wellnesshotel: Die Deutschen verreisen am liebsten im eigenen Land: 2015 plant das laut einer aktuellen Umfrage fast jeder vierte. Die Gründe liegen auf der Hand: kurze Anreise, günstige Preise und mehr Sicherheit als in vielen anderen Ländern der Welt. Und damit Sie Ihren nächsten Deutschlandurlaub richtig genießen können, hat Helke Michael von der ERV ein paar Tipps.

Sprecherin: Macht man zum Beispiel an Nord- oder Ostsee Urlaub, sollte man auf die Flaggen am Strand achten. Sieht man hier Rot, ist Schwimmen verboten. Bei einer Wattwanderung unbedingt auf die Gezeiten achten und am besten einen Führer buchen. Und auch in den Bergen kann es gefährlich werden, wenn ein Gewitter aufzieht.

O-Ton 1 (Florian Kulik, 0:19 Min.): "Dann sollte man eigentlich sofort den Gipfel verlassen. Sollte es dazu zu spät sein, dann möglichst auf einer isolierenden Unterlage sich so klein wie möglich machen. Und vor allen Dingen darauf achten, dass Metallgegenstände, die man gegebenenfalls dabei hat, wie Stöcke, Eispickel oder Steigeisen bei Seite zu legen, da diese wiederum den Blitz anziehen können."

Sprecherin: So Florian Kulik von der ERV, der Europäischen Reiseversicherung. Ist man in den Wäldern unterwegs, sollte man auf wilde Tiere achten - vor allem auf Wildschweine.

O-Ton 2 (Florian Kulik, 0:08 Min.): "Insbesondere wenn sie gerade Frischlinge geworfen haben. Dann bitte Ruhe bewahren und langsam und ohne hektische Bewegung den Rückzug antreten."

Sprecherin: Aber auch kleine Tiere, wie Zecken, können gefährlich werden. Die leben vor allem im hohen Gras oder Unterholz.

O-Ton 3 (Florian Kulik, 0:14 Min.): "Und deswegen sollte man schon drauf achten, wenn man in der Zeckensaison von März bis Oktober auf Wanderungen oder zu Spaziergängen unterwegs ist, dass man dann wirklich Kleidung mit langen Ärmeln und Hosenbeinen trägt und im Anschluss daran bitte auch nochmal einfach absuchen."

Sprecherin: Ist man mit Kindern unterwegs, sollte man sich von einem Arzt beraten lassen, ob eine Impfung gegen FSME sinnvoll ist.
So kann eine Hirnhautentzündung vermieden werden. Doch nicht nur in der Ferne lauern die Gefahren, denn wenn man den Urlaub zum Beispiel nicht antreten kann...

O-Ton 4 (Florian Kulik, 0:25 Min.): "...dann können natürlich Stornokosten anfallen und wenn man hier keine vernünftige Reiseversicherung abgeschlossen hat, dann bleibt man halt entsprechend auf dem finanziellen Schaden auch sitzen. Und daher empfiehlt es sich, auch beim Deutschlandurlaub für einen entsprechenden Reiseschutz zu sorgen. Mehr Infos dazu, übrigens auch viele spannende Tipps rund um die schönste Zeit des Jahres, finden Sie unter ERV DE, in der Rubrik rund ums Reisen."

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie Ihren Urlaub auch sicher genießen wollen, klicken Sie doch einfach mal auf erv.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

ERV (Europäische Reiseversicherung)
Pressestelle
Ines Bölinger / Teresa Schreiner
Rosenheimer Straße 116
81669 München
Tel. 089/4166-1510
Fax 089/4166-2510
presse@erv.de
www.erv.de

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NAA0004