Rogner Bad Blumau startet Spendenaktion in Nepal für die Erdbebenopfer und für den Wiederaufbau der Tourismusregion

Bad Blumau (TP/OTS) - Eigentümer KR Robert Rogner setzt nach seiner Spende in der Höhe von Euro 10.000,- nun einen weiteren Schritt: Wer im Rogner Bad Blumau auf seinen Wäschewechsel verzichtet, spendet so 10 Cent an die Erdbebenopfer in Nepal.

Das Rogner Bad Blumau orientiert sich seit seinem Bestehen an der Philosophie von Friedensreich Hundertwasser: "Ein Leben im Einklang mit der Natur". Die hauseigene Geothermieanlage versorgt das Rogner Bad Blumau mit Ökoenergie und spart dadurch jedes Jahr 4 Millionen Kilogramm CO2.
Zudem unterstützt das Rogner Bad Blumau seit 2008 das internationale Regenwaldprojekt des WWF mit der Initiative "Reinigungsverzicht". Jeder Hotelgast, der sich dazu entscheidet seine Frottierwäsche ein zweites Mal zu verwenden, spendet damit 10 Cent. Nun folgt ein weiteres soziales Projekt, dass die Überlebenden des schweren Erdbebens am 25. April 2015 in Nepal unterstützen soll und Rogner Bad Blumau verdoppelt den Betrag.

"Jetzt gibt es wieder eine Zukunft!" so die in Kärnten verheiratete Nepalesin Buddhi Maya Sherpa. Nach unzähligen Telefonaten in die ferne Heimat, konnte sie endlich aufatmen: Die ganze Familie hat überlebt! Dennoch sind die Folgen des Erdbebens in ihrem Geburtsort Zarok, am Fuße des Mount Everest, auf 3600 Meter, verheerend und zahlreiche Nachbeben
erschweren die Gesamtsituation.

"Ich habe 1988 Bebenopfern in Armenien geholfen. Das Leid, die Verzweiflung - Bilder, die man sein Leben nie vergisst. Der Tourismus ist die Lebensader dieser Region, hier möchte ich nachhaltig helfen. Wir wollen wieder Zukunft und Arbeit für die Menschen in den Schutzhütten am Bergsteigerdorf am Fuße des Himalaya schaffen." so KR Robert Rogner. Aus diesem Grund gibt das Rogner Bad Blumau weitere 10 Cent pro verzichteten Wäschewechsel direkt an die Menschen in Nepal weiter. Es wird sichergestellt, dass jeder Euro, welcher in Nepal doppelt so viel Wert ist, auch direkt Notbedürftige erreicht. Mit der zu erwartenden Auslastung ab Mai bis Jahresende, von rund 50.000 gebuchten Zimmern, ergibt das eine zusätzliche Spendensumme von ca. Euro 5.000,00 für die Opfer des schrecklichen Erdbebens.

Rückfragen & Kontakt:

Carina Posch
Tel.: +43 (0) 3383 5100 9444
E-Mail: c.posch@rogner.com
www.blumau.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T830001