ÖHV & Spalteholz: Wie Pricing bei 13 % MwSt funktioniert

Wien (TP/OTS) - Die MwSt-Erhöhung verursacht enorme Mehrbelastungen. Der neue ÖHV-Lehrgang "Online Marketing & Revenue Management" von 8. bis 11. Juni erklärt dynamische Preise.

Weniger Gewinn, mehr Verlust - oder überhaupt in die roten Zahlen rutschen? Die MwSt-Erhöhung bereitet der Branche Kopfzerbrechen. Die Kosten wurden mehrfach optimiert, bei den Preisen scheint nach oben wenig Luft: "Es gibt den optimalen Mix aus Einsparungen und Preissteigerungen", erklärt Christoph Taussig, Experte für Revenue Management bei der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Schnellentschlossenen bietet die ÖHV noch Plätze beim neuen Lehrgang "Online Marketing & Revenue Management" von 8. bis 11. Juni in Saalbach.

Top-Betriebe heben sich auch beim Preis vom Markt ab

Wer sich 2015 immer noch am Preis des Nachbarn orientiert statt am eigenen Angebot, muss rasch umdenken: Wer als Hotelier Erfolg haben will, muss sein Produkt in den Mittelpunkt stellen, seine Stärken und Schwächen genauso kennen wie die der Mitbewerber und seine Quellmärkte. Damit ist die Grundlage für selbstbestimmtes Pricing gegeben - und die Möglichkeit zu Preissteigerungen gegen den Trend, bestätigt Taussig: "Wozu heben sich Top-Betriebe beim Angebot vom Markt ab? Damit sie es auch beim Preis tun können. Sonst zahlen sich die höheren Kosten für den Qualitätsbetrieb nicht aus."

Ja zu aktiver Preisgestaltung!

Für den Lehrgang hat sich die ÖHV die zurzeit gefragteste Expertin im deutschsprachigen Raum geholt: Bianca Spalteholz, ein Profi im Online-Hotelvertrieb. Sie kündigt an, dass der Kampf um Marktanteile noch härter wird. "Der Markt wird noch internationaler, der härteste Konkurrent liegt gar nicht unbedingt am selben Standort: Er kann mit ähnlicher Spezialisierung durchaus in einer anderen Region und sogar im Ausland, womöglich hunderte Kilometer entfernt, angesiedelt sein." Die MwSt-Sätze von 3,8 %, 7 % und bald 13 % auf gleichwertige Produkte in der Schweiz, Deutschland und Österreich erweisen sich da natürlich als Wettbewerbsnachteil. Dem muss man entgegnen - aber nicht mit Panikaktionen! Die Alternativen werden von 8. bis 11. Juni in Saalbach vorgestellt, kompakt, praxisbezogen und im Erfahrungsaustausch mit Kollegen.

Für Rückfragen steht Christoph Taussig unter christoph.taussig@oehv.at oder 01 5330952 35 zur Verfügung.

Anmeldungen unter www.oehv.at/lory. Gleich einen der letzten Plätze sichern!

Frühjahrs Lehrgang für Online Marketing & Revenue Management

Modul 2: Revenue Management
Datum: Mo, 08. bis Do, 11. Juni 2015
Ort: Hotel eva, VILLAGE, Oberdorf 218, Saalbach

Herbst Lehrgang für Online Marketing & Revenue Management

Modul 1: Revenue Management
Datum: Mo, 7. September bis Do, 10. September 2015
Ort: Maiers Hotel Oststeirischer Hof, Söchau 3, Söchau

Modul 2: Online Marketing
Datum: Di, 22. bis Fr, 25. September 2015
Ort: Wildkräuterhotel Steinschalerhof, Warth 20, Rabenstein im Dirndltal

Mehr Information und Anmeldung unter www.oehv.at/lory

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Taussig
Produktmanager Weiterbildung
Tel.: +43 1 5330952-35
E-Mail: christoph.taussig@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002