Am Samstag, den 25. Juli, wird Hall in Tirol erneut zur "KLANGstadt"!

Das beliebte Volks- und Volx-Musik-Festival lockt seit Gründung im Jahr 2010 stets an die tausend BesucherInnen an.

Hall in Tirol (TP/OTS) - Von 18 bis 22 Uhr werden in den Gastgärten und Plätzen der Geisterburg, des Kulturlabors Stromboli, Rathauscafés und des Gasthofs Schwarzer Adler insgesamt sechs Gruppen der traditionellen und innovativen Volksmusik auftreten und nonstop musizieren. Der Eintritt ist frei. Da die Musikgruppen an jedem Spielort zur vollen Stunde wechseln, bietet sich auch "Hockenbleibern" ein abwechslungsreiches Programm. Bei Schlechtwetter finden die Konzerte in den genannten Gasthäusern statt.

Das musikalische und regionale Spektrum der Musik ist auch heuer wieder breit gefächert. Die steirische Kultband Aniada a Noar, ein Urgestein der Neuen Volksmusik, musiziert gemeinsam mit dem Trio In Compagnia aus Friaul/Italien. Die Familienmusik Waldauf aus Schwaz hat sich der alpenländischen Volksmusik verschrieben. Das Wienerliedduo Emersberger & Hojsa begeistert durch eine Melange aus klassischen Wienerliedern, Kabarettnummern, Couplets und eigenem Material. Die RatzFatzBänd um Frajo Köhle und Hermann Schwaizer-Riffeser zählt in Tirol zu den Klassikern des musikalischen Kabaretts und wird "Lieder aus der unteren Schublade" präsentieren. Das unwiderstehlich charmante Männerquintett Basbaritenori aus dem kroatischsprachigen Teil des Burgenlandes und Wien begeistert durch witzige Arrangements von Volksliedern und Schlagern. Das Quartett Zwirbeldirn aus Bayern zählt zu den jungen Shooting Stars der Neuen Volksmusikszene in Bayern und verbindet musikalische Tradition mit Kabarett und Witz.

Weitere Informationen: siehe www.klangstadt.at

Rückfragen & Kontakt:

Stadtmarketing Hall in Tirol
Tel.: +43 5223 45544-35
info@hall-in-tirol.at
www.hall-in-tirol.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T520002