Weiterentwicklung der BierWeltRegion Mühlviertel – Niederbayern – Südböhmen

Das grenzüberschreitende Projekt BierWeltRegion nimmt weiter Form an

Linz/Neureichenau (TP/OTS) - Das gemeinsame Ziel des Mühlviertels, Niederbayerns und Südböhmens ist es, die Region im Dreiländereck in den nächsten Jahren zur BierWeltRegion weiter zu entwickeln. Dabei werden touristische Angebote rund um Hopfen, Bierbrauen, Kulinarik und mehr entstehen, um Urlauber für grenzübergreifende Biererlebnisse ins Dreiländereck zu locken.

Im Zuge des Projektaufbaus fand in Neureichenau ein Arbeitstreffen mit Bayrischen Vertretern aus Tourismus, Gastronomie und Gemeinden statt, bei dem die Projektidee vorgestellt und diskutiert wurde. Bernhard Sitter, der 1. Biersommelier-Wirt Deutschlands, übernimmt die Vertretung für Niederbayern und ist damit die erste Kontaktperson für Brauereien, Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe, die sich am Projekt beteiligen möchten. Mit der Plattform "Bierbetriebe", die unter seiner Leitung entstanden ist, haben sich bereits 30-40 Wirte und 10 Brauereien zusammengeschlossen um gemeinsame Stärken und Ressourcen zu nutzen.

Ein ähnliches Treffen auf tschechischer Seite fand auch auf tschechischer Seite statt.

Rückfragen & Kontakt:

Mühlviertel Marken GmbH
Andrea Stiendl
Assistenz & Marketing
+43 732 7727-728
andrea.stiendl@muehlviertel.at
www.muehlviertel.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z630002