Kostenloses WLan im öffentlichen Bereich – in Österreich nur selten verfügbar

Gratis im Internet surfen, immer und überall – dieser Service ist heutzutage für viele selbstverständlich, aber in Österreich trotzdem schwer zu finden.

Innsbruck (TP/OTS) - Gerade im Zeitalter von Smartphones und Tablet-PCs ist die virtuelle Welt bereits Teil unseres Alltags geworden. Egal ob beim Essen im Restaurant, beim Verweilen am Marktplatz oder beim Einkaufsbummel in der Innenstadt - auch fernab von zuhause will nicht auf die unentgeltliche Internetnutzung verzichtet werden.

In Österreich wird zwar vielerorts WLan angeboten, jedoch ist die Nutzung meist mit Kosten oder Zeitbeschränkungen verbunden - für viele ein Ärgernis. Wird man nämlich für die Verwendung eines öffentlichen Online-Zugangs zur Kasse gebeten, erübrigt sich das Surfvergnügen quasi von selbst.

"Es ist an der Zeit, dass Österreich den Bedarf an kostenlosem WLan im öffentlichen Bereich erkennt und dementsprechend agiert", meint Walter Innerebner, Geschäftsführer der IT-Innerebner GmbH aus Innsbruck. "Deshalb möchten wir 1000 WLan-Hotspots kostenlos zur Verfügung stellen!" Mit dieser Aktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, welchen Stellenwert ein unentgeltlicher Internetzugang für Einheimische und Touristen einnimmt und welche Vorteile sich dadurch für User und Betreiber ergeben.

In mehr als 200 Städten und Gemeinden im deutschsprachigen Raum ist das WLan-System "free-key", entwickelt von der IT-Innerebner GmbH, bereits erfolgreich in Betrieb. Alle Bedenken bzgl. Anschaffungskosten und Haftungsrisiko kann das System aus dem Weg räumen und punktet mit einer Refinanzierungsmöglichkeit und der kompletten Haftungsübernahme bei eventuellem Missbrauch.

Rückfragen & Kontakt:

IT-Innerebner GmbH
Bundesstraße 27
A-6063 - Innsbruck / Neu-Rum
Tel.: +43 (0)512 390605
Fax: +43 (0) 512 390658
www.innerebner.eu
www.free-key.eu

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T200003