Koordination Tourismus-Spitzenpolitik ist ein absolutes Muss!

Tiroler Spartenobmann Hörl unterstützt Forderung von Hotellerie-Sprecher Siegfried Egger!

Innsbruck (OTS) - Die Forderung von Hotellerie-Fachverbandsobmann Siegfried Egger, einen regelmäßigen Jour-Fixe mit Tourismusminister Vizekanzler Reinhold Mitterlehner einzuführen, wird von Tiroler Spartenobmann Franz Hörl massiv unterstützt. Hörl: "Dieses Modell einer institutionalisierten Plattform des Gedankenaustausches und der Abstimmung hat sich bei uns in Tirol- im Tourismusland Nr. 1 - schon lange bewährt. Anstehende Themen und Herausforderungen können so mit dem zuständigen Regierungsvertreter und seinen Spitzenbeamten angesprochen und diskutiert werden. Damit lassen sich fast immer Fehlentwicklungen vermeiden bzw. korrigieren."

Der Obmann der Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Tirol hofft, dass der Vorstoß von Hotellerie-Sprecher Egger nicht nur bei Vizekanzler Mitterlehner gut ankommt, sondern auch von den Vertretern der Tourismuswirtschaft wohlwollend gesehen wird: "Wir haben, was unsere Vertretung in Wien betrifft, durchaus Luft nach oben. Da ist jeder Schritt, der eine bessere Abstimmung mit der Spitzenpolitik angeht zu 100% zu begrüßen."

Rückfragen & Kontakt:

Peter Trost
GF Sparte Tourismus & Freizeitwirtschaft
T: 0590905-1216
M: peter.trost@wktirol.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0003