Yes, we can – Umsetzungskompetenz der ÖHV-Unternehmerakademie

Wien (TP/OTS) - ÖHV: Die Absolventen der UNA 2013-2015 nehmen künftig das Steuer in die Hand. Jungunternehmer und langjährig erfahrene Hoteliers haben sich in zwei Jahren Impulse zur Unternehmensführung geholt.

Erfolg ist keine Einzelleistung, das wissen die Teilnehmer der Unternehmerakademie (UNA). „Einer muss aber den Weg vorgeben. Genau dafür geben wir den Hoteliers das Know-how. Führung muss gelernt werden, denn Strategien die gestern noch state of the art waren, sind morgen nicht mehr anwendbar“, erklärt Brigitta Brunner, Leiterin der ÖHV-Akademien.

Strömungen und Trends erkennen

Im Gegensatz zum kaufmännischen Bereich muss die Entwicklung in den Feldern Marketing, HR und vor allem in der strategischen Ausrichtung in regelmäßigen Abschnitten hinterfragt und gegebenenfalls neu ausgerichtet werden. „Daher ist die UNA nicht nur für junge Hoteliers die den Betrieb der Eltern übernehmen wichtig. Auch erfahrene Hoteliers bekommen immer wieder neue Impulse aus der UNA“, ist Brunner überzeugt. Der Generationenmix ist eine Bereicherung für alle Teilnehmer.

UNA hilft Unternehmen und Unternehmer

„Mir hat die UNA viel gebracht.“, resümiert Erich Bergmüller, Eigentümer des Naturhotel Mein Edelweiss in Wagrain. „Marketing war immer schon mein Spezialgebiet. Ich dachte hier kenne ich mich gut aus, aber die UNA hat mir gezeigt, dass man nie ausgelernt hat. Die neuen Inputs habe ich sofort im Betrieb umgesetzt. Es war eine wunderschöne Zeit mit tollen Kolleginnen und Kollegen – ich kann es nur jedem empfehlen“, schwärmt Bergmüller.

Erfolg ist erlernbar

Die Anforderungen an die Hotellerie wachsen ständig. Damit Familienunternehmen weiterhin bestehen können, müssen Unternehmer professionell agieren. Die Stärke des österreichischen Tourismus sind die familiengeführten Hotels. Damit das auch so bleibt, bietet die ÖHV eine solide Bildungsbasis. Informationen zur UNA und weiteren Aus- und Weiterbildungsprogrammen der ÖHV finden Sie unter http://www.oehv.at/Weiterbildung.

Absolventen in alphabetischer Reihenfolge:

Philipp Altenberger, Hotel Krallerhof, Leogang
Anita Atzmüller, Hotel „Das Kranzbach“, Klais
Erich Bergmüller, Naturhotel Mein Edelweiss, Wagrain
Florian Böker, Alpenhotel Valluga, Zürs am Arlberg
Birgit Ebner, Gasthof & Hotel Fürberg, St. Gilgen am Wolfgangsee Edwin Gruber, Hotel Goldenes Schiff, Bad Ischl
Julia Haidinger, Steinerwirt 1493, Zell am See
Christian Kofler, Hotel Hintertuxerhof, Hintertux
Sylvia Köllerer, Hotel Sonnenpark, Lutzmannsburg
Tanja Kürbisch, Seepark Hotel – Congress & Spa, Klagenfurt Florian Mayer, Leading Family Hotel Alpenrose, Lermoos
Erwin Schwarz, Alpina Wellness & Sporthotel, St. Johann/Pongau
Eva Maria Strickner, Hotel City Villach
Mag. Georg Tscheppe, Schloss Seggau, Leitnitz
Manuela Weixelbaumer, Hotel Kremstalerhof, Leonding

Das Bild finden Sie hier zum Download.
http://oehv.at/OEHV/files/39/391c9c96-23ba-4244-9a58-f3a237a991b3.jpg
© ÖHV, Abdruck honorarfrei

Rückfragen & Kontakt:

Brigitta Brunner, BA
Leitung Akademien
T: +43 664 5118765
brigitta.brunner@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002