Erfolgsgeschichte für KMU: EU-Obergrenze für Interbankenentgelte

Wien (TP/OTS) - ÖHV: Alles begann vor 12 Jahren mit einer ÖHV-Beschwerde gegen überhöhte Kreditkartenkommissionen vor der EU-Kommission. Die Anbieter reagierten mit Senkungen. Jetzt deckelte die EU-Kommission die Interbankenentgelte.

Es ist ein Meilenstein im bargeldlosen Zahlungsverkehr: Ab heute sind Interbankenentgelte für Debitkarten mit 0,2 % bzw. 0,3 % für Kreditkarten gedeckelt. Damit regelt die EU-Kommission per Verordnung nach zahllosen Rechtsstreitigkeiten den Markt grundlegend neu. Hoteliers können Karten ablehnen, die gegen die neuen Regelungen verstoßen, und Gäste auf günstigere Alternativen verweisen.

Verbesserungspotenzial bei Firmenkarten, Amex und Diners

Aber die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) will mehr: „Die Deckelung infolge der ÖHV-Wettbewerbsbeschwerde ist eine klare Verbessrung für die Hotels, aber noch nicht das Optimum“, setzt sich ÖHV-Experte Mag. Oliver Wolf selbst die Latte hoch. Die EU-Kommission müsse sicherstellen, dass die Regeln nicht umgangen werden können. Verbesserungspotenzial ortet er etwa bei den Ausnahmen für Drei-Parteien-Systeme wie American Express oder Diners Club und für Firmenkreditkarten: „Da haben wir noch Luft nach oben.“

Vorsicht bei Lockangeboten!

Ebenfalls neu: Hoteliers können Firmenkarten eines Anbieters ablehnen, Consumer Cards aber akzeptieren. Das wertet Wolf als Schritt in die richtige Richtung. Zur Vorsicht rät er bei außergewöhnlich niedrigen Disagios von neuen Dienstleistern: „Das könnte unseriös sein.“ Die ÖHV gibt die Erfahrung und das über Jahrzehnte aufgebaute Know-how (sie ist seit den Anfängen der bargeldlosen Bezahlung Vorreiter im Service-Bereich) an ihre Mitglieder weiter: Die Preferred Partner der ÖHV holen mit individuellen Angeboten und branchenspezifischem Know-how das Optimum für jeden einzelnen Betrieb heraus.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Oliver Wolf
Partner Management | Business Development
Tel: +43 1 533 09 52 12
oliver.wolf@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150001