Das Naturerlebnis als Buchungsgarant für Hoteliers

Der grüne Winter hat’s gezeigt: die Wanderhotels konnten auch ohne Schnee erfolgreich in den Winter starten

Dass sich die Spezialisierung der Hotels auf das Naturerlebnis rund uns Wandern auszahlt, bestätigen die zahlreichen Investitionen, die in den Mitgliedsbetrieben der Wanderhotels getätigt werden. Weit über 50 Millionen Euro  wurden in die Erweiterung der Bettenkapazitäten oder in die Erneuerung der Hoteleinrichtungen investiert. Viel Wert wird aber auch auf die Service- und Beratungsleistung und in die Weiterentwicklung der Erlebnisangebote gelegt
Eckart Mandler, Gründer und Geschäftsführer der besten alpinen Wanderhotels

Irschen (TP/OTS) - Wandern war der große Hit in diesem Winter, die Hotels punkteten mit außergewöhnlichen Wanderprogrammen und die Gäste waren höchst zufrieden.

Mehr als 1 Million Übernachtungen zählte die internationale Hotelkooperation mit Sitz im kleinen Kärntner Bergdorf Irschen. Nun stellte die internationale Hotelvereinigung mit 67 Mitgliedern in drei Ländern in luftiger Höhe hoch über Lienz die Weichen für den kommenden Sommer. Aktive Erlebnisse in der Natur, fachkundige und intensive Urlaubsberatung, individualisierte Aktivprogramme und neue handwerkliche Urlaubsaktivitäten sollen neue Gäste anlocken und für Begeisterung sorgen.

Kern des neuen Sommerangebotes ist ein sanftes Wildnis-Erlebnis, das den Gästen ein intensives Naturerlebnis vermittelt. Eingebettet in die große Werbekampagne „#AUSTRIANTIME - Nature reloaded“ der Österreich-Werbung haben die Wanderhotels die Wildkräuterschule mit sehr spannenden Erlebnisangeboten für den Sommer vorbereitet. Damit kommen die Wanderspezialisten auch dem Trend nach „Do-it-yourself“-Angeboten entgegen und vermitteln den Urlaubern neue Kenntnisse für das Leben zuhause.

Dass sich die Spezialisierung der Hotels auf das Naturerlebnis rund uns Wandern auszahlt, bestätigen die zahlreichen Investitionen, die in den Mitgliedsbetrieben der Wanderhotels getätigt werden. Weit über 50 Millionen Euro  wurden in die Erweiterung der Bettenkapazitäten oder in die Erneuerung der Hoteleinrichtungen investiert. Viel Wert wird aber auch auf die Service- und Beratungsleistung und in die Weiterentwicklung der Erlebnisangebote gelegt“, sagt Eckart Mandler, Gründer und Geschäftsführer der besten alpinen Wanderhotels.

Naturabenteuer, sanfte Wildnis spüren in den schönsten Landschaften der Alpen, Wellnessanwendungen mit regionalen Gesundheitsprodukten und  eine hochwertige regionale Küche sind also die Erfolgsstrategien der Wanderhotels für die Sommersaison.

Mit einem ausgefeilten Marketingmix und einem Budget von rund 800.000 Euro ist die Angebotsgruppe der Wanderhotels, seit 2015 auch Mitglied der Urlaubsspezialisten in Österreich, für die Sommersaison gut gerüstet.

Mehr Infos im Katalog "Berglust pur"
Jetzt kostenlos bestellen

Rückfragen & Kontakt:

Wanderhotels - best alpein
+43(0)4710/2780
info@wanderhotels.com
www.wanderhotels.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T470002