Holzwärme für Hotels und Gewerbe

Biomasse-Verband präsentiert Informationsfalter auf der Energiesparmesse

Wien (OTS) - In einer neuen Informationsoffensive wendet sich der Österreichische Biomasse-Verband an Hotel- und Gewerbebetriebe in Österreich. Ziel ist, die Unternehmer von den Vorteilen des Heizens mit Biomasse zu überzeugen und sie zum Umstieg von fossilen auf biogene Heizsysteme zu bewegen. Die Kosten für das Heizen und die Warmwasserbereitung sind insbesondere für größere Hotelbetriebe mit Wellnessbereich ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Der Wechsel von Heizöl oder Erdgas auf Biomasse hilft, Heizkosten zu sparen und schafft Unabhängigkeit von unbeständigen Ölpreisen und Lieferungen aus politisch instabilen Regionen.

Imagegewinn nutzen, um Gäste zu werben

Das Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz ist bei Hotelgästen in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Bei einer im Jahr 2014 durchgeführten Umfrage unter Hoteliers stimmten fast 80 Prozent der Befragten zumindest zum Teil der Aussage zu, dass durch Umweltinvestitionen neue Gästesegmente angesprochen werden. Immer mehr Hotelbetreiber werben mit einem Image von Regionalität und Nachhaltigkeit gezielt Besucher. Strom wird aus hoteleigenen Photovoltaikanlagen oder Wasserkraftwerken gewonnen. E-Tankstellen und Fahrräder machen die Gäste mobil. Auf der Speisekarte stehen hochwertige Produkte von örtlichen Biobauernhöfen. Da ist es naheliegend, beim Heizen den regionalen und umweltfreundlichen Brennstoff Holz zu verwenden.

Vom Gasthof bis zum 5-Sterne-Wellnesshotel

Zur Energiesparmesse Wels veröffentlicht der Biomasse-Verband den Informationsfalter „Holzwärme für Hotels und Gewerbe“. Der Falter enthält Vorzeigeprojekte, bei denen österreichische Hotelbetriebe – vom kleinen Gasthof bis zum luxuriösen 5-Sterne-Wellnesshotel – von Öl- auf Holzheizungen umgestiegen sind. Geschildert wird, wie die Umstellung vollzogen wurde, welche Motivation der Hotelbetreiber dahintersteckt und wie sich die Maßnahme wirtschaftlich ausgewirkt hat. Anhand eines 2015 umgesetzten Kesseltausches eines Gästehauses am Wörthersee erfolgt eine detaillierte Kostenvergleichsrechnung zwischen Öl- und Biomasseheizung. Darüber hinaus werden die vielfältigen Vorteile des Heizens mit heimischem Holz dargestellt und praktische Hinweise zum Umstieg von Heizöl oder Erdgas auf Biomasse vermittelt.

Die übersichtliche Publikation im Format DIN A4 hat 8 Seiten und enthält zahlreiche Farbbilder. Das Cover des Falters „Holzwärme für Hotels und Gewerbe“ und eine digitale Version können Sie unter folgendem Link herunterladen:
http://www.ots.at/redirect/biomasseverband10

Bestellt werden kann das Druckwerk kostenlos:
www.biomasseverband.at/shop/

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Biomasse-Verband
Peter Liptay
+43 (0)1 533 07 97 – 32
liptay@biomasseverband.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | BMV0002