St. Gallen gibt den Ton an

St. Gallen ist bekannt für sein Kloster und die Stickerei. Was viele nicht wissen: St. Gallen ist auch eine Musicalstadt – regelmäßig finden hier Weltpremieren statt.

Wien/St.Gallen (TP/OTS) - Zugegeben, wer an Musicals denkt, der denkt an New York. Oder London. An Hamburg, vielleicht. Aber nicht an St. Gallen. Doch mit ihren Weltpremieren kann die Ostschweizer Hauptstadt als Musicalstandort mühelos mit den Metropolen mithalten. Nach „Moses“ und „Artus“ feiert das Theater St. Gallen in diesem Jahr mit "Don Camillo & Peppone" am 30. April 2016 erneut eine Weltpremiere. Das Musical spielt im ländlichen Italien in den frühen 60er Jahren und handelt vom Konflikt zwischen dem sturköpfigen Pfarrer Don Camillo und dem kommunistischen Bürgermeister Peppone. Österreichische Erstaufführung ist im Herbst in Wien.

Ob Festivals oder Festspiele, OpenAirs oder Opern – die Bandbreite ist groß. Beinahe monatlich finden in der Region St.Gallen-Bodensee hochkarätige Musikveranstaltungen statt. So zum Beispiel das A capella-Festival in der Hafenstadt Rorschach, das Strassenfestival "Aufgetischt" im St. Galler Klosterbezirk, das OpenAir im Sittertobel sowie das von Schottland inspirierte Military Tattoo.

Auf keinen Fall verpassen sollte man die St. Galler Festspiele Ende Juni. Sie sind einzigartig, denn sie finden mitten im UNESCO-Weltkulturerbe statt. Der Stiftsbezirk St. Gallen mit seiner prachtvollen barocken Kathedrale dient dieses Jahr als Kulisse für ein französisches Operndrama. Aufgeführt wird "Le Cid" von Jules Massenet. Weitere Konzerte und Tänze werden in der historischen Tonhalle und in der Kathedrale aufgeführt.

Weitere Informationen: www.st.gallen-bodensee.ch/veranstaltungen

Rückfragen & Kontakt:

Schweiz Tourismus
Urs Weber
Market Manager Österreich Ungarn
+43 (0)1 513 26 40 11
urs.weber@switzerland.com
http://www.MySwitzerland.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T360002