Innovative Hotels setzen auf die ÖHV

Tradition trifft auf Moderne trifft auf „Live like a local“: Harry's Home-Gruppe, das aDLERS sowie grätzelhotel sind neue ÖHV-Mitglieder

Wien (TP/OTS) - „Mit der Harry's Home-Gruppe, dem aDLERS und dem grätzelhotel dürfen wir sechs neue innovative Mitglieder begrüßen, die auf das Angebot der ÖHV setzen“, freut sich Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), über die neusten Mitglieder. Harald Ultsch, Gründer von Harry's Home, ist eine Größe im österreichischen Tourismus: Ende der 1980er Jahre übernahm er in 4. Generation den Schwarzen Adler in Innsbruck. Das Hotel zählt zu den traditionsreichsten der Stadt und befindet sich seit 100 Jahren im Besitz der Familie. Auf der anderen Seite etablierte Ultsch mit Harry's Home eines der mit Abstand innovativsten Angebote auf dem österreichischen Markt. „Seit der Eröffnung des ersten Harry's Home 2006 in Graz holen wir Gäste mit modernen Reisegewohnheiten ab“, erklärt Ultsch.

Harry's Home kombiniert Angebote für klassische Urlaubsaufenthalte und „Wohnen auf Zeit“: „Das unter einen Hut zu bringen ist weniger eine Kunst als vielmehr effizientes Management: Wir nützen Synergien bei Infrastruktur und Backoffice und bedienen gleichzeitig unterschiedliche Ansprüche. Wir sind so aufgestellt, dass bei uns niemand Abstriche machen muss“, erklärt der Gründer. Mit Linz seit 2009, Dornbirn seit 2010 und Wien seit 2012 hat sich Harry's Home mittlerweile zur etablierten Marke am heimischen Hotelmarkt entwickelt. 2015 gelang mit München der Sprung ins Ausland und 2018 eröffnet mit Zürich der erste Standort in der Schweiz. Aber die Familie Ultsch hat nicht nur weitere Harry's Home Hotels in Planung, sondern seit 2013 mit dem aDLERS Design Hotel auch Innsbruck um ein innovatives Designhotel bereichert - jedes der 80 Zimmer mit Blick über die Dächer der Stadt und auf die Berge. Spitzengastronomie mit Bar, Restaurant und Terrasse im 12. Stock zählen zu den neuen hotspots der Stadt. Familie Ultsch ist mit ihren Betrieben der Österreichischen Hoteliervereinigung beigetreten. Besonders schätzt Ultsch das Ausbildungsangebot der ÖHV: „Hier finden sich Qualität und frisches Denken: Hier wird gelebt und unterrichtet, was Unternehmer erfolgreich macht. Kurzum – das Angebot überzeugt, das Gesamtpaket passt!“

„Live like a local“: dezentrales Erfolgskonzept

Ebenfalls neues ÖHV-Mitglied ist das grätzlhotel: Dieser innovative Betriebe lebt, was Online-Plattformen vorgaukeln: „Live like a local!“ Mit Qualität, Profession und Leidenschaft wurden am Meidlinger Markt, am Karmelitermarkt und beim Belvedere ehemalige Geschäftslokale in Hotelzimmer verwandelt. Schlüssel sowie Infos zum Grätzl, Tipps und Hilfestellungen bekommen Gäste in den Lokalen von Kooperationspartnern – eine besonders innovative Form der Rezeption! Die Gestaltung der Suiten ähnelt kleinen Wohnungen, wo Design auf lokale Elemente und Produkte aus der Umgebung trifft. „Genauso wie wir mit unserem Angebot neue Wege gehen und den Blick stets nach vorne richten, macht das auch die ÖHV. Das ist Interessenvertretung im 21. Jahrhundert“, erklärt Fanny Holzer-Luschnig, Chefin des grätzelhotels.

Wer einen Blick hinter die Kulissen des grätzelhotels werfen möchte, hat am 24. Mai 2016 um 18 Uhr bei der ÖHV-site.inspection die Chance dazu! Achtung: die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich nur an Hoteliers! Nähere Informationen und Anmeldung unter:
carina.rabelhofer@oehv.at oder +43 1 533 09 52 25

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Research
T: +43 1 533 09 52
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150001