ITB 2016 - die wichtigsten Reisetrends

Auf der weltgrößten Tourismusmesse – der ITB in Berlin – wurden die wichtigsten Reisetrends für 2016 vorgestellt.

Berlin (TP/OTS) - In Zukunft könnten Reisende immer öfter von Robotern bedient werden. Viele Hotels testen bereits den Einsatz im Urlaubsalltag. Der erste humanoide Roboter ist jüngster Mitarbeiter im Ghent Marriott Hotel in Belgien. Auf der ITB gab er praktische Orientierungshilfe zu den Ausstellern in 26 Messehallen.

Wer sein Reiseland bereits vorab unter die Lupe nehmen will, kann inzwischen Virtual Reality Brillen nutzen. Eine Technologie, die die gesamte Tourismuskommunikation revolutionieren wird, sind sich Experten einig.

Geschlossen und stark präsentierten sich auch die Alpen auf der ITB. Die Initiative AlpNet vereint acht führende Tourismusorganisationen des Alpenraums – gemeinsam will man die Wettbewerbsposition weiter steigern.

Bereits zum sechsten Mal wird der internationale Branchentreff theALPS organisiert - vom 19. Bis 21. Oktober in Tirol – in Innsbruck und Sölden.

Die Zukunft des Wintersports steht heuer im Mittelpunkt. Eine gemeinsam mit Future Mountain initiierte Winter-Studie soll neue Gästebedürfnisse und Marktchancen erheben.

Mit ihrem vereinten Auftritt sorgten die Alpen für ein starkes Signal in Berlin. Wer schlussendlich tatsächlich neue Gäste erobern konnte, wird sich im nächsten Jahr zeigen. Wenn Experten wieder die neuesten Reisetrends 2017 auf der ITB analysieren.

Download- und Einbindungsdetails:
https://www.apa-ots-video.at/video/05ffe11992dd4629bfe11992dd3629fb

Rückfragen & Kontakt:

AlpNet. Verein zur Förderung des Alpentourismus
Mag. Bettina Haas - HaasMarketing
Maria-Theresien-Straße 3
A-6020 Innsbruck
t: +43 512 56 7148
www.thealps.travel
office@the-alps.eu

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T250002