Tourismus und Flüchtlingskrise: Wo ist Urlaub heuer für Familien leistbar und sicher?

Wien (TP/OTS) - Auf der Suche nach sicheren und nahen Urlaubsländern entdecken die Österreicher neue und altbekannte Badeziele

  • Familien weichen auf die 400 km lange Küste der Trenddestination Bulgariens aus
  • Evergreens Kroatien und Italien stehen ganz oben auf der Urlaubswunschliste

Flüchtlingsströme und Terrorwarnungen hinterlassen im Tourismus ihre Spuren. „Wir registrieren weniger Buchungen für türkische und ägyptische Ziele. Tunesien ist von der touristischen Landkarte verschwunden“, stellt Verkehrsbüro Group-Vorstand Helga Freund vom größten österreichischen Tourismuskonzern fest. Ausweichziele sind Spanien mit seinen traditionellen Zielen Mallorca, Gran Canaria, Fuerteventura. Doch auch hier werden die Kapazitäten in Unterkünften langsam knapp.

Ein weiteres Thema: „Bei den Hotels gibt es ziemliche Preissprünge. Die Nebenkosten ziehen preislich an. Da wird es für Familien beim geplanten Urlaubsbudget eng“, so Freund. „Wir haben unsere Kapazitäten in Italien, Kroatien und mit All-Inclusive-Produkten an der Schwarzmeerküste in Bulgarien erheblich aufgestockt. Hier können wir bei Ruefa und im Direktvertrieb mit Eurotours mit vielen guten und preisbewussten Angeboten, die ständig hereinkommen, punkten. Fast täglich bieten wir neue Angebote im Reisebüro oder im Netz für diese Destinationen“, so Freund.

„Unser Augenmerk gilt besonders Familien. Ihnen wollen wir einen leistbaren Sommerurlaub organisieren. Wir bauen die Angebote insbesondere in den Urlaubsländern Italien, Kroatien, Bulgarien und Deutschland mit der Ostsee für einen Familienurlaub deutlich aus. Täglich kommen neue Reisevorschläge für den Familien-Sommerurlaub dazu. Doch trotzdem gilt: Nicht zulange warten. Interessante Angebote jetzt buchen.“ Urlaub in der Europäischen Union mit ihrer hohen Sicherheit, der guten Infrastruktur, dem Verbraucherschutz und der Deckelung von Handytarifen wird zunehmend mehr geschätzt.

Urlaub, Strand und Meer stehen jedenfalls auf der Wunschliste an erster Stelle. 2016 werden alte Lieblinge wiederentdeckt und neue Trenddestinationen geboren.

Baden in Bulgarien

Derzeit beträgt das Buchungsplus 76 Prozent. Ruefa-Kunden, die früher in die Türkei verreist sind, steuern nun das Paradies am Schwarzen Meer an. Große Ressorts an Goldstrand, Sonnenstrand und Co. bieten All Inclusive-Luxus zu ähnlich günstigen Preisen. Auch für Kulturbegeisterte bietet das südosteuropäische Land eine Menge – gleich neun UNESCO Weltkulturerbe-Stätten laden zum Bestaunen ein. Direkt am Meer gelegen beispielsweise die Altstadt von Nessebar mit gut erhaltenen, charmanten Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert. Bulgarien hat sich seit Ende der 1990er Jahre touristisch stark entwickelt und ist in Sachen Infrastruktur sowie Verpflegungs- und Unterhaltungsangebot bestens ausgebaut. Damit ist das Land vor allem für Familien und junge Urlauber ein leistbares Reiseziel, in dem sie auf keine der gewohnten Annehmlichkeiten verzichten müssen.

Kroatien – Österreichs Fast-Nachbarland

Die geografische Nähe zu Österreich kommt einem Land wie Kroatien zugute. Das bei österreichischen Urlaubern schon immer beliebte Reiseziel wächst mit rund 31 Prozent 2016 noch stärker als zuvor. Kroatien ist besonders bei Individualisten beliebt. Wer in familiär geführten Apartments oder kleinen Hotels – oft direkt am Meer oder jedenfalls mit Meerblick – wohnt oder die Anreise mit dem Auto bevorzugt, ist hier richtig. Kroatien, mit seiner langgezogenen Küste und den unzähligen, touristisch gut erschlossenen Inseln bietet alles, was das Herz begehrt: kristallklares Wasser, abwechslungsreiche Natur, herrlich mediterrane Küche und eine gastfreundliche Kultur. Ruefa hat 2016 sowohl vielfältige Auto- als auch Flugreiseangebote zur Auswahl.

Wer diese Art von mediterraner Erholung sucht, sollte schnell sein, denn es ist zu erwarten, dass die Ruefa-Kontingente südlich der Alpen ausgebucht sein werden.

Italiens „La dolce far niente“ ist populärer denn je

Italien – und dort vor allem die Regionen Sardinien, Sizilien, Kalabrien und auch Rom – erlebt ein Revival. Laut der Ruefa-Gallup-Umfrage von Dezember 2015 wollen 42 Prozent aller Europareisenden heuer nach Italien – das damit das beliebteste Reiseziel im Ausland ist. Der Evergreen unter den Reisedestinationen punktet bei den heimischen Urlaubern mit seiner langen touristischen Erfahrung und einem nach wie vor unnachahmlichen Flair. Abgesehen davon lädt kein anderes Land an endlos vielen feinsandigen Stränden und bei kulinarischen Köstlichkeiten so sehr zum „süßen Nichtstun“ ein.

Preisbeispiele:

Bulgarien, Sonnenstrand
Eine Woche (Doppelzimmer) im 4-Sterne plus Hotel DIT Majestic Beach Resort inkl. Flüge ab/bis München, Wien oder Graz und Halbpension. Ausstattung: Süßwasser-Swimmingpools mit Sonnenterrassen, Restaurants, Snackbar, große Gartenanlage uvm. Pro Person ab € 446,-

Bulgarien, Varna
Eine Woche (Doppelzimmer) im 4-Sterne Hotel SENTIDO Golden Star inkl. Flüge ab/bis Wien und Halbpension. Ausstattung: Pool & Sonnenterasse, Restaurant, Bars, Shop, Animation uvm. Pro Person ab € 495,-

Weitere Infos unter: www.ruefa.at/reisen/specials/bulgarien

Kroatien, Umag
Eine Woche im 4-Sterne Appartment Sol Amfora. Ausstattung:
Restaurants, Bar, Café, Supermarkt, Sonnenterasse, Swimmingpool, Kinderspielplatz uvm. Gesamtpreis (2 Erwachsene und 2 Kinder) ab € 1568,-

Kroatien, Pula
Eine Woche (Studio) im 4-Sterne Aparthotel del Mar. Ausstattung:
Pool, Restaurant, Café, Geschäfte, Animation, Kinderbecken, Fitnessraum uvm. Gesamtpreis (2 Erwachsenen und 2 Kinder) ab € 806,-

Italien, Kalabrien
Eine Woche (Doppelzimmer) im 4-Sterne Hotel Labranda Rocca Nettuno Tropea inkl. Flüge ab/bis Wien und Verpflegung All Inclusive. Ausstattung: hoteleigener Strand, Bars, Restaurants, Sonnenterasse, Süßwasser-Swimmingpool uvm. Pro Person ab € 1255,-

Italien, Lido di Jesolo
Eine Woche (Doppelzimmer) im 3-Sterne Hotel Alexander inkl. Frühstücksbuffet. Ausstattung: Bar, Restaurant, Pool mit Liegen, Snackbar uvm. Pro Person ab € 774,-

Video - Download- und Einbindungsdetails unter:
https://www.apa-ots-video.at/video/cca464997087410da464997087d10d63

Rückfragen & Kontakt:

Verkehrsbüro
Mag. Birgit Reitbauer
Leitung Konzernkommunikation
+43 (0)1 588 00-172
presse@verkehrsbuero.com
www.verkehrsbuero.com
Lassallestraße 3
A-1020 Wien

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T040002