Burgenland goes TV, Public Viewing und Kino

Start der aktuellen Kampagne mittels sieben unterschiedlicher Fernsehspots

Eisenstadt (TP/OTS) - Erstmals setzt Burgenland Tourismus mit seiner frühsommerlichen Werbekampagne den Fokus auf Fernsehwerbung. Sieben thematisch unterschiedliche Spots laufen seit kurzem – und noch bis in den Frühsommer hinein - auf verschiedensten Kanälen in Österreich. Neben den über 500 Werbeeinschaltungen im TV, die vor allem als sogenannte „Presenting Spots“ etwa vor dem ORF-Wetterbericht laufen, wird auch ein Schwerpunkt auf Online-Marketing und Social-Media gesetzt. Im Jahr der spannenden Fußball-EM werden die produzierten Spots ebenso beim frequenzstarken Public Viewing am Wiener Rathausplatz einen ganzen Monat lang eingesetzt.

„Um uns als erfolgreiche touristische Destination auf unseren wichtigsten Märkten auch weiterhin positiv zu entwickeln, starten wir 2016 erstmals mit klassischer Fernsehwerbung!“ Damit eröffnete Mario Baier, Geschäftsführer der Burgenland Tourismus GmbH, die heutige Pressekonferenz. Es sind deren sieben unterschiedlich thematisch aufgebaute Clips von jeweils etwa 15 Sekunden, die bis 19. Juni abwechselnd auf verschiedenen Kanälen wie ORF, Servus TV und Schau TV laufen werden. „Burgenland Tourismus hat sich für ‚Presenting Spots‘ entschieden, weil hier in einem interessanten Umfeld, wie zum Beispiel bei den Wettersendungen, günstig und effektiv geworben werden kann“, erläuterte Baier. Auch klassische, zielgruppenaffine Sendungen mit starkem Naturbezug wie beispielsweise „Terra Mater“ dienen als perfektes Umfeld.

Neben mehr als 500 Fernsehspots legt Burgenland Tourismus 2016 auch einen Fokus auf die EM-Übertragungen. „Als langjähriger Partner des Nationalteams werden die produzierten Spots – von Wellness über Kulinarik und Kultur bis hin zu Pannonisch Wohnen – rund zweihundertfach beim großen Public Viewing am Wiener Rathausplatz über die Vidiwall flimmern. Wir erwarten bis zu 5 Millionen Kontakte während dieser Zeit“, setzt der zuständige Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig große Hoffnung auf diese Marketing-Umsetzung und Kommunikation direkt mit den Fans. Apropos: Auch auf allen Online-und Social-Media-Kanälen von Burgenland Tourismus finden die von der Firma Seven Production produzierten Clips Verwendung. Und: Elf Wochen lang laufen einige der Spots, die von der Angebotsgruppe „best for family“ produziert wurden, auch bei allen Premieren von Kinderfilmen in Wien, Niederösterreich, der Steiermark und im Burgenland selbst.

Ebenso neu und innovativ wie die erstmalige Fernseh-Präsenz ist der Auftritt des Burgenlandes auf dem Flughafen Düsseldorf. Und zwar auf den Monitoren der Abfluggates aller Flüge nach Wien. „Eine wichtige und erfolgversprechende Maßnahme auf den für uns wichtigen Herkunftsmarkt Nordrhein-Westfalen sowie als Kommunikationsmittel mit den Wien-Reisenden“, so Baier. Schließlich ist der Düsseldorfer Flughafen der größte im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands und wurde somit als Knotenpunkt der Kommunikation ausgemacht.

„In diesem Jahr werden viele Österreicher auch via Fernsehgerät intensiv von den Erlebnissen mit viel Sonne drin erfahren.“ Damit unterstrich Landesrat Helmut Bieler die Präsentation der aktuellen Werbekampagne. Nicht, ohne zu betonen, dass „es ganz besonders heuer im Burgenland genügend Gründe und Möglichkeiten gibt, mit laufenden Bildern zu werben“. Dabei spielte er auch auf bevorstehende Groß-Events wie die Starnacht am Neusiedler See und die beliebten Festspiele im Sommer an.

Rückfragen & Kontakt:

Burgenland Tourismus
Mag. (FH) Elisabeth Pfeiffer
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0)2682/63384-17
pfeiffer@burgenland.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T550002