Der ungarische Tamás Széll ist der beste Koch in Europa

Wien (TP/OTS) - Der ungarische Chef Tamás Széll hat mit seinem Team das Europa-Finale des renommiertesten internationalen Kochwettbewerbs Bocuse d’Or 2016 gewonnen. Bocuse d’Or ist für die gehobene Gastronomie das, was der Oscar für die Filmwelt ist.

Am 10. Und 11. Mai haben Europas Spitzenköche aus 20 verschiedenen Ländern ihre Kochkunst und Kreativität in Budapest bewiesen und die Gastronomie ihrer Länder präsentiert. Es wurde ein Fisch- und ein Fleischgericht zubereitet, verarbeitet wurde Stör aus der Donau, Kaviar sowie ungarisches Rotwild.

Nach dem fünfeinhalbstündigen Live-Kochen wählte dann eine hochkarätige Jury aus bekannten Sterneköchen auf Basis des Geschmacks und der Präsentation der Speisen den besten Koch, der diesmal der Michelin Stern-Träger, Tamás Széll war.

Dieser Sieg qualifiziert Tamás Széll, den Küchenchef des Restaurants Onyx in Budapest,für die Teilnahme an der Kochweltmeisterschaft 2017 im französichen Lyon.

Der ungarische Sieg am Europafinale des Bocuse d´Or, die 5 Michelin-Stern Lokale in Budapest, die 44 ungarische Restaurants im Mihelin Guide und das Ausrichten des Bocuse d´Ore Eruopa-Finale in Budapest sind die besten Beweise dafür, dass die ungarische Gastronomie wieder zur Weltpitze gehört, Ungarn hat sich auf der kulinarischen Landkarte Europas etabliert.
Das Ungarische Tourismusamt hat das Jahr 2016 zum „Jahr der kulinarischen Erlebnisse“ gekürt. Die Webseite http://gastrolandungarn.com/ enthält Hunderte von gastronomischen Veranstaltungen.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
0043/1/5852012-13,
ungarninfo@ungarn-tourismus.at
http://www.ungarn-tourismus.at, www.facebook.com/rwr.ungarn

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T490001