Klimafest 2016 - gemeinsam für den Klimaschutz!

600 Schüler und Schülerinnen kamen zum Fest in den Nationalpark Hohe Tauern.

Großkirchheim (TP/OTS) - Mehr als 600 Schülerinnen und Schüler aus den Nationalpark-Bundesländern Kärnten und Tirol nahmen am 14. Juni 2016 am dritten Fest der VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern in Großkirchheim teil. Einen Vormittag lang setzten sie sich mit viel Spaß - aber auch Ernsthaftigkeit - mit Nachhaltigkeit und dem Nationalpark Hohe Tauern auseinander.

An mehr als 15 verschiedenen Stationen war für Abwechslung gesorgt:
Bei der Müll-Staffel konnten die Schülerinnen und Schüler neben ihrer Schnelligkeit auch ihr Wissen über die richtige Mülltrennung unter Beweis stellen. Beim Stromworkshop erzeugten die jungen Klimaforscher selber Strom, unter anderem aus Wasserkraft. An der Möll wurde geforscht, welche Wasserlebewesen im Uferbereich und unter den Steinen ihre Lebensräume haben. Die Jüngsten erfuhren vom Kasperl über die Wichtigkeit der Sonne. Besonders interessiert waren die Kinder auch an den Tieren und Pflanzen des Nationalparks und ihre Anpassungen an das Klima im Hochgebirge.

„Wir freuen uns, dass ein solch starkes Interesse an Klimaschutz und Bewusstseinsbildung für eine nachhaltige Lebensweise besteht“, so Nationalpark Direktoriumsvorsitzender Peter Rupitsch über das Fest. „Gleichzeitig möchten wir mit dem Fest zeigen, dass auch eine so große Veranstaltung klimafreundlich veranstaltet werden kann. Daher haben wir für die Schüler einen Sammeltransport organisiert und mit lokalen und regionalen Organisationen zusammen gearbeitet. Die biologische Jause wurde von Ja! Natürlich gesponsert.“

Beim gemeinsamen Abschluss wurde eine von den SchülerInnen aufgebaute Kettenreaktion aus Domino-Steinen in Gang gesetzt – als Symbol dafür, dass wir gemeinsam viel bewegen können!

Beim Fest wurde auch der Abschied der vierten Klassen der Volksschul-Partnerschulen gefeiert. Die Schüler der Nationalparkvolksschulen wurden vier Schuljahre lang regelmäßig von Nationalpark Rangern unterrichtet und bekamen so einen guten Einblick in die Besonderheiten des Nationalparks Hohe Tauern.

Rückfragen & Kontakt:

Informationen & Rückfragen an:
Hanna Watzl
Projektleitung VERBUND-Klimaschule des Nationalparks
Hohe Tauern +43 (0) 4825/6161-17 oder +43 (0) 664/6202 361
h.watzl@hohetauern.at, www.nationalpark-klimaschule.at

Wolfgang Syrowatka
VERBUND Holding-Kommunikation
Mobil: +43 (0)664 4125657
Wolfgang.syrowatka@verbund.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T540002