Summer Splash 2017 in Italien

Der Event-Maturareisen Marktführer Splashline geht mit Summer Splash 2017 nach Italien. Bereits 2016 lag die Summer Splash mit über 12.000 Buchungen auf Rekordkurs.

Wien (TP/OTS) - Maturareise Boom ungebrochen
„Das heurige Jahr hat für uns perfekt begonnen. Der Run auf Summer Splash war so stark wie nie, mit über 12.000 Buchungen zu Jahresbeginn waren wir auf Rekordkurs. Die gesamte Branche verzeichnete Zuwachsraten. Mit der wachsenden Unsicherheit durch weltweite Terroranschläge ist dann im Laufe des Frühjahrs 2016 die Zahl der Stornos atypisch in die Höhe geschnellt, bei uns wie auch bei unseren Mitbewerbern. Für uns ein klares Zeichen, dass wir reagieren müssen“, so Didi Tunkel, Gründer und CEO der Splashline. „Dennoch freuen wir uns, dass wir trotz über 6.000 Stornierungen mit Summer Splash an der türkischen Riviera die mit Abstand größte Maturareise Europas auf die Beine stellen. Wir haben die Sicherheitsvorkehrungen vor Ort in Absprache mit dem Außenministerium, dem österreichischen Konsulat in der Türkei den regionalen Behörden sowie mit einer Verstärkung der Zutrittskontrollen und einer Aufstockung der eigenen Securities auf das höchstmögliche Level gehoben, damit dem Feiern nichts im Wegesteht“, so Tunkel weiter.

Wunschdestination der Zielgruppe

Die Splashline hat ihre zukünftigen Kunden im Rahmen eines Marktforschungsprojektes befragt, welche Merkmale eine optimale Event-Maturreise haben sollte und welches Land bevorzugt dafür in Frage käme. „Das Ergebnis war eindeutig“, so Klaus Wimmer, CMO der Splashline. „Italien lag klar vor Spanien, danach folgten alle anderen Destinationen mit Respektabstand. Die Kunden wollen eine hochwertige Anlage auf zumindest 4-Stern Niveau, mit Top F&B Angeboten und direkt am Meer. Und sie wollen zu ihrer Maturareise fliegen - eine Maturareise scheint offenbar für über 80% der befragten SchülerInnen nur dann eine echte Maturareise zu sein, wenn man dorthin fliegen kann“, so Wimmer.

Innovatives Club-Konzept

„Erstmals in der Geschichte von Summer Splash haben wir die Möglichkeit, ein Hotel ganz genau nach unseren Wünschen und den Vorstellungen unserer Kunden umzubauen und zu gestalten. Dafür werden 8,5 Mio. Euro vom Eigentümer investiert, wir sind federführend in diesen Prozess eingebunden“, erklärt CEO Didi Tunkel das neue Konzept. „Das Cita del Mare bietet nach dem Umbau im heurigen Winter durchgängig europäische 4-Stern-Qualität und alle Zimmer haben Meerblick. 6 Swimmingpools, 3 Wasserrutschen, 24 Stunden All-Inclusive, internationale Markengetränke und ein Top-Sportangebot machen diese Location zum Traum für unser Kunden. Die vorrangigen Wünsche, die in der Marktforschung als wichtig herausgekommen sind, werden wir erfüllen können“, ergänzt CMO Klaus Wimmer. „Ob wir 2017 auch wieder die Türkei als Destination anbieten werden, hängt ganz von der sicherheitspolitischen Entwicklung und der damit verbunden Nachfrage ab. Wenn der Boom für Event-Maturreisen ungebrochen hoch bleibt, werden wir ohnehin im Herbst weitere Destinationen und Projekte anbieten und präsentieren“, so Didi Tunkel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Splashline Event- und Vermarktungs GmbH
presse@splashline.at
Tel.: +43 664 8163048

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0008