Schönen Urlaub! - Sicherheitstipps fürs Surfen mit Mobilgeräten

Bochum (OTS) - Anmoderationsvorschlag: Ein Selfie vom Strand, Fotos vom üppigen Hotelbuffet, ein schneller Online-Wettercheck oder eine kurze E-Mail an die daheimgebliebenen Freunde: Dafür nutzen Urlauber heutzutage meistens ihre eigenen mobilen Geräts. Ohne Smartphone, Tablet oder Laptop geht kaum noch jemand auf große Reise. Helke Michael hat sich mal schlau gemacht, wie man seine digitalen Begleiter fit und sicher für die schönste Zeit des Jahres machen sollte.

Sprecherin: Mal abgesehen davon, dass man seine Mobilgeräte immer im Auge behalten sollte, ist eine zusätzliche Diebstahlsicherung auf Reisen auch ganz gut.

O-Ton 1 (Tim Berghoff, 0:22 Min.): "Damit kann man nämlich im Zweifelsfall sein Mobilgerät orten und wiederfinden, falls es gestohlen worden ist oder wenn man das Gerät verloren hat. Außerdem bitte unbedingt eine Passwortsperre einrichten, damit zum Beispiel ein Dieb nicht an persönliche Daten herankommt. Ein Tipp an dieser Stelle noch: Installieren Sie auf jeden Fall vor Antritt der Reise alle Updates für die genutzten Apps und für das Betriebssystem."

Sprecherin: Sagt der G DATA Sicherheitsexperte Tim Berghoff und empfiehlt darüber hinaus, öffentliche WLAN-Netze im Urlaub möglichst zu meiden.

O-Ton 2 (Tim Berghoff, 0:29 Min.): "Denn hier ist nicht immer klar, wer der Betreiber des WLANs ist und was mit den Daten geschieht, die von dem Gerät aus übertragen werden. Dazu kommt, dass öffentliche WLAN-Netze in vielen Fällen nur unzureichend gesichert sind. Bevor man in den Urlaub fährt, sollte man wichtige Bankgeschäfte oder Einkäufe in Online-Shops bereits erledigt haben oder diese auf die Zeit nach dem Urlaub verlegen. Denn die Daten, die beim Online-Banking oder beim Online-Shopping in einem öffentlichen WLAN-Netzwerk übertragen werden, sind für Datendiebe einsehbar."

Sprecherin: Deaktivieren Sie außerdem vor Beginn der Reise alle nicht dringend benötigten Funkverbindungen wie zum Beispiel WLAN und Bluetooth.

O-Ton 3 (Tim Berghoff, 0:27 Min.): "Denn die machen das Gerät angreifbar. Wenn es gar nicht anders geht und man auf ein öffentliches WLAN angewiesen ist, sollte man am besten eine VPNSoftware benutzen. Damit wird eine private und geschützte Verbindung ins Internet geöffnet, mit der Daten komplett verschlüsselt übertragen werden, sodass ein Angreifer nicht auf diese Daten Zugriff nehmen kann. Wenn man dann noch eine Sicherheitslösung einsetzt, wie die 'G DATA Mobile Internet Security', dann ist man für die Reise schon mal sehr gut aufgestellt."

Sprecherin: Und wer gern und reichlich Fotos schießt, dem sei noch gesagt:

O-Ton 4 (Tim Berghoff, 0:10 Min.): "Urlaubsbilder sollten in sozialen Netzwerken nicht öffentlich gepostet werden oder zeitversetzt eingestellt werden, damit Diebe daraus nicht ableiten können, dass die Wohnung zu Hause gerade leer steht."

Abmoderationsvorschlag:

Alle Tipps zum Nachlesen - und weitere Infos für mehr Sicherheit beim Surfen mit Mobilgeräten im Urlaub - finden Sie im Internet unter www.gdata.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Vera Haake
PR-Manager
Phone: +49 (0) 234 - 9762 376

E-Mail: presse@gdata.de

Königsallee 178b
44799 Bochum, Deutschland

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NAA0001