Flachstes Bundesland mit steilster Aufwärtskurve

Plus 12,4 Prozent bei den Mai-Nächtigungen/ Höchste Zuwächse österreichweit

Eisenstadt (TP/OTS) - Mit einem Nächtigungsplus von 12,4 Prozent (328.809 Nächtigungen) schloss der Mai 2016 im Burgenland ab. Die Zahl der Gästeankünfte stieg im gleichen Monat um 16,1 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 113.481 – das sind um 15.743 Touristen mehr als im Jahr davor. Zuwächse konnten sowohl bei den Übernachtungen aus dem Inland (plus 16,2% auf 256.380) als auch aus dem Ausland (plus 0,7% auf 72.429) verzeichnet werden.

Sehr erfreulich ist außerdem die bisherige Entwicklung im Jahr 2016. „Von Jänner bis Mai wurde ein Plus bei den Nächtigungen von 9% auf 994.525 sowie ein Zuwachs bei den Ankünften von 11,8% auf 348.109 registriert. Das Burgenland erfreut sich damit der stärksten relativen Zunahmen sowohl bei den Übernachtungen als auch bei den Ankünften im Bundesländervergleich“, freut sich Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig über die äußerst positive Entwicklung.

Rückfragen & Kontakt:

Burgenland Tourismus
Mag. (FH) Elisabeth Pfeiffer
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)2682/63384-17
pfeiffer@burgenland.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T550001