Die Restplatzbörse feiert Jubiläum mit Besucherrekord

20 Jahre online mit www.restplatzboerse.at

Wien (TP/OTS) - Vor 20 Jahren startete die Restplatzbörse, Österreichs größter Anbieter für Last Minute Pauschalreisen, erstmals mit ihrem Online-Auftritt www.restplatzboerse.at

Bereits 1996, also noch in den Anfangsjahren des Internets, konnten die Kunden in (vorerst 277) Angeboten stöbern und aus Reisen in 51 Destinationen auswählen.

Helmut Schönbacher, Geschäftsführer Restplatzbörse: „Die Anfangszeit war besonders spannend, in Österreich gab es damals kaum Internet-User und vergleichbare Angebote. Wir mussten damals noch sehr viel händisch machen, wie die Angebotserstellung. Eine teilweise sehr anstrengende, aber auch extrem lehrreiche Zeit für uns.“

Die Restplatzbörse war somit von Anfang an ein Vorreiter im Online-Angebot von Reisen in Österreich. Über die Jahre wurde die Palette immer weiter ausgebaut, auch das Design wurde ständig an die neuesten Technologien und Trends angepasst.

Heute bietet die Restplatzbörse Reisen aus dem Programm von über 70 Veranstaltern an und ermöglicht ihren Kunden somit eine umfangreiche Suche aus Angeboten von über 70.000 Hotels auf der ganzen Welt.

Besucherrekord im Juli

Nach einem schwierigen Start ins Jahr sieht die Restplatzbörse nun wieder Erholung am Markt. Wie erhofft wird 2016 wohl zu dem Last Minute Jahr schlechthin werden. Ein Indikator dafür ist der neue Besucherrekord, der in der ersten Juliwoche aufgestellt werden konnte. „So viele Besucher hatten wir noch nie auf unserer Page“, so Schönbacher, „zu Spitzenzeiten tummelten sich mehr als 800 Besucher gleichzeitig auf unserem Portal.“

Neben der Online-Präsenz betreibt die Restplatzbörse mittlerweile auch 22 Filialen in ganz Österreich. Angesichts des hohen ROPO-Effekts („research online, purchase offline“) in der Reisebranche sind die Niederlassungen weiterhin ein sehr wichtiges Standbein für das Unternehmen.

Erfolgreich auf Social Media Plattformen

Seit einigen Jahren ist die Restplatzbörse außerdem sehr erfolgreich in verschiedenen Social-Media-Kanälen wie Facebook, YouTube oder Instagram vertreten. Seit Beginn 2016 setzt das Unternehmen vermehrt auf selbst produzierten Video-Content, der hauptsächlich über den eigenen YouTube-Kanal und Facebook ausgeliefert wird. Im Fokus stehen hier die Mitarbeiter der Filialen, die über ihre ganz persönlichen Tipps Auskunft geben, sowie Destinationsvideos aus den beliebtesten Ferienregionen.

Links zur Restplatzbörse:

Web: www.restplatzboerse.at
Facebook: https://www.facebook.com/restplatzboerse.at
YouTube: https://www.youtube.com/user/RestplatzboerseAT Instagram: https://www.instagram.com/restplatzboerse/

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Hohenthaner
Leitung Marketing und Kommunikation
Restplatzbörse Ges.m.b.H.
Neubaugasse 43/4. Stock, 1070 Vienna · Austria
Tel. +43 (0)1 5120066-2461, Fax +43 (0)1 5120066-2459
alexander.hohenthaner@restplatzboerse.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001