Erstmals in Österreich: Crowdfunding für eine neue Beschneiungsanlage am Loser

Altaussee (TP/OTS) - Ab 15. Juli 2016 starten die Loser Bergbahnen eine große Zeichnungsoffensive für eine neue Beschneiungsanlage. Erstmals in Österreich setzen die Loser Bergbahnen dabei auf Crowdfunding und suchen „Loser Schnee-Botschafter“.

Die Loser Bergbahnen schaffen eine Innovation im Bergbahn-Bereich:
Zur Finanzierung einer neuen Beschneiungsanlage wird hier nun erstmalig in Österreich Crowdfunding, auch bei einer Bergbahn, eingesetzt. Als zentraler touristischer Wirtschaftsmotor des Ausseerlandes brauchen die Loser Bergbahnen zur Absicherung ihres Wintergeschäftes eine neue Beschneiungsanlage, um auch in schneearmen Wintern einen Betrieb am Sandling und Loser zu garantieren.

Die Loser Crowdfunding-Aktion läuft unter dem Titel „Loser Schnee-Botschafter“: Über die Website www.loserschneebotschafter.at können sich Unterstützer registrieren und ihren Beitrag in 4 Kategorien – Loser Schneekristalle in Hellblau, Bronze, Silber und Gold – leisten. Als kleines Dankeschön gibt es dafür Gutscheine aus dem Angebot der Loser Bergbahnen (z.B. Tagesskipässe, Saisonkarten für die Loser Mautstraße...) und natürlich „Loser Schnee-Botschafter“-Ehrenurkunden.

Die Investition in die Vollbeschneiung des Loser beruht auf drei Säulen: das Land Steiermark, die Eigentümer der Loser-Bergbahnen tragen drei Viertel der Investitionssumme von rund 4 Mio. Euro. Das verbleibende Viertel soll über die Crowdfunding-Initiative, bei der sowohl regionale Wirtschaftsbetriebe als auch private Unterstützer mitmachen können, aufgebracht werden.

Gerald Loitzl , Bürgermeister von Altaussee und Mitglied im Loser-Beirat:

„Der Loser, Altaussee und das Ausseerland haben eine unglaublich große Fangemeinde im In- und Ausland. Diese „Crowd“ wollen wir nützen, um für unser Vorhaben zu werben bzw. so viel zahlungswillige Loser Schnee-Botschafter als möglich zu begeistern. Ziel ist, dass wir 1 Mio. Euro über
die Zeichnungsoffensive aufbringen, damit wir im Herbst mit dem Bau beginnen können“.

Mit dem neuen Geschäftsführer, Ing. Rudolf Huber, haben die Loser Bergbahnen einen anerkannten und ausgewiesenen Seilbahnexperten für die Leitung des Bergbahnbetriebes gewinnen können. Er war über zwei Jahrzehnte Betriebsleiter der Bergbahnen Tauplitz und bringt daher eine langjährige Erfahrung für den Bergbahnbetrieb ebenso mit, wie Erfahrung beim Bau von Beschneiungsanlagen.

„Die Ausseer Bevölkerung und die 3 Gemeinden des Ausseerlandes stehen voll hinter dem Projekt. Ein Skigebiet wie der Loser ist eine wesentliche Säule der Tourismusregion Ausseerland und nur durch eine Beschneiungsanlage lässt sich dieses Skigebiet nachhaltig absichern“, so Bürgermeister Loitzl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Raich
Loser Bergbahnen GmbH & Co KG
Lichtersberg 84
A-8992 Altaussee
Tel. +43 (0)3622 71315
Email: info@loser.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T900001