Referenten-Trio überzeugt beim 2. Trail Running Symposium im Pitztal

Zum Thema “Verletzungen und Krisen” begeisterten Angelika Allmann, Dr. Christopher Willis und Andreas „Rambo“ Ropin über 70 Teilnehmer.

Mandarfen/Pitztal (TP/OTS) - Die Herausforderungen mit Rückschlägen umzugehen, Ziele konsequent zu verfolgen und immer wieder Motivation zu finden, ist groß. Unter dem Thema “Verletzungen und Krisen – Aufgeben ist keine Option!” hat sich das 2. Trail Running Symposium Pitztal an ein emotionales Thema gewagt - aufgearbeitet an persönlichen Schicksalsschlägen aus der Laufsport-Welt.

Gela Allmann ist eine erfolgreiche Bergsportlerin und reist als Model um die Welt. Bis sie bei einem Fotoshooting in Island 800 Meter in die Tiefe stürzt. Ihre Knie und die linke Schulter sind zertrümmert, ein Rückenwirbel und das Nasenbein gebrochen, sowie die Hauptarterie im rechten Bein gerissen. Für die Ärzte beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. In ihrem Filmvortrag „One Step“ berichtete die Hauptreferentin des diesjährigen Symposiums über Schmerz und Verzweiflung, eisernen Willen und ihre Rückkehr auf den Gipfel.

Andreas „Rambo“ Ropin ist mit 25 Jahren als arbeitsloser Alkoholiker am Tiefpunkt; bis er im Sport den Ausgleich findet. Er bezwingt seinen Hausberg 8 Mal in 24 Stunden und läuft über 8.000 Höhenmeter. Inzwischen treibt sich der Familienvater immer wieder zu neuer Höchstleistung an. Unter dem Titel „Mein Weg zum Extremläufer“ gab Ropin authentische Einblicke von seinem Weg vom Alkoholiker zum Extrem- und Ultraläufer.

Dr. Christopher Willis, führender Sportpsychologe und Geschäftsführer der „Center of Mental Excellence GmbH“, ergänzte mit seinen Grundlagen aus der Psychologie. Anhand von Beispielen aus seiner täglichen Zusammenarbeit mit Sportlern in Krisen sah er “Verletzung und Krise als Chance“.
Ein rundum gelungenes Ensemble aus Referenten, welches bei der anschließenden Diskussionsrunde mit den gut 70 Teilnehmern für spannende Gespräche sorgte.

Das 2. Trailrunning Symposium war gleichzeitig Auftaktveranstaltung für den mittlerweile 4. Pitz Alpine Glacier Trail. Mit dem Testtag am Rifflsee, begleitet von Profi-Athleten Markus Kröll und Albuin Schwarz, setzt das Pitztal die Programmreihe um seinen Trail-Event fort. Das Testen der neuesten Trail Running Ausrüstung der Partner SALOMON, SZIOLS, SCOTT, SNOWLINE CHAINSEN, INNOV8 und ADIDAS sorgen für einen sportlichen Abschluss des Symposiums am 5. August am Dach Tirols.

Rückfragen & Kontakt:

Nathalie Zuch
Kommunikation
Tourismusverband Pitztal
Unterdorf 18
6473 Wenns

T +43 5414/86 999-15
M +43 660/4563562
E nathalie-zuch@pitztal.com
H www.pitztal.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001