Falstaff exklusiv: Das Comeback des Heinz Hanner

Das Hotel öffnet wieder seine Pforten, es gibt zwar kein À la Carte-Restaurant mehr, dafür »Hanner unplugged«.

Wien, 10. August 2016 (TP/OTS) - Mit großer Überraschung reagierte die Gourmet-Community, als Falstaff im Frühjahr berichtete, dass die Institution »Hanner« in Mayerling für immer schließen sollte. Der über Jahrzehnte gefeierte Starkoch hatte die Nase voll und wollte das traumhafte Anwesen in Mayerling verkaufen bzw. einen Investor für einen Weiterbetrieb suchen. Wie Hanner dem Falstaff nun exklusiv verriet, konnte tatsächlich ein solcher gefunden werden. Wermutstropfen für die Hannersche Fangemeinde ist allerdings dass es kein À la Carte-Restaurant und kein Café mehr geben wird.

Der Betrieb soll als Seminar- und Eventhotel weitergeführt werden, die Hannersche Gourmetküche wird es nur noch für Seminare, Hochzeiten und andere Veranstaltungen geben. Ein Gourmetmenü kann man ab 14 Personen buchen, am berühmten Roten Tisch oder auf der herrlichen Terrasse. In der Küche wird nur noch Heinz Hanner persönlich kochen, »Hanner unplugged« sozusagen. »So wie früher«, sagt Hanner augenzwinkernd. Zimmer können bereits jetzt für die Woche ab dem 22. August gebucht werden. In unregelmäßigen Abständen will Hanner Kochworkshops auf höchstem Niveau anbieten.

Hanner-Fans dürfen hoffen, dass das À la Carte-Restraurant nicht für immer Geschichte bleibt. »Ich könnte mir schon vorstellen, irgendwann wieder das Restaurant zu reaktivieren«, sagt Hanner. »Vielleicht sogar schon nächstes Jahr, aber nicht mehr auf diesem hohen Niveau.« Reservierungen und Anfragen: hotelhanner@gmx.at

Bei Veröffentlichungen bitte auf
https://www.falstaff.at/nd/das-comeback-des-heinz-hanner/ verweisen
und Falstaff zitieren.

Über den Falstaff-Verlag

Falstaff ist mit einer Auflage von ca. 140.000 Stück das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Rund 60 Falstaff-MitarbeiterInnen erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von elf Millionen Euro.

Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Monat rund 280.000 Besuche und etwa 1.200.000 Seitenaufrufe (ÖWA, März 2016). Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst über 70.000 Weine mit Bewertungen, 6.000 Restaurants, 2.000 Hotels, 2.000 Cafés, die besten Bars Österreichs, Deutschlands und der Schweiz und über 1.000 Vinotheken. Auch auf dem Social-Media-Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit über 48.000 Facebook-Freunden verweisen.

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Gundacker, Leitung Gourmetclub
Führichgasse 8, 1010 Wien
Telefon: +43 1 9042141-403

E-Mail: gourmetclub@falstaff.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T330002